fbpx
Wikipedia

Die Familie von Zeyern war ein fränkisches Adelsgeschlecht.

Namensgebender Stammsitz ist Zeyern, heute eingemeindet nach Marktrodach. Die Familie wurde um 1260 erstmals urkundlich erwähnt und starb 1610 mit Christoph von Zeyern zu Friesen vor Ort aus. Die Familie stiftete das Bürgerspital von Kronach. Sie befand sich im Gefolge der Fürstbischöfe in Bamberg und wird mit der Ortsgründung auf Betreiben von Eberhard II. von Otelingen in Verbindung gebracht. Als Teil der reichsfreien fränkischen Ritterschaft war sie im Kanton Gebürg organisiert.

Das Wappen zeigt zwei gekreuzte abgeschnittene Bärentatzen. Die Bärentatzen auf Silber sind schwarz mit rotem Stumpf. Die Helmdecken sind silber und schwarz. Die Helmzier zeigt den Rumpf eines Bären in schwarz, dem ein Schwert durch das Maul gestoßen ist, welches zum Hinterkopf wieder austritt. Andere Darstellungen zeigen das Schwert durch den Hals gestoßen. Es sind verschiedene Farbvarianten bekannt. Das ehemalige Gemeindewappen von Zeyern (1929) sowie andere Gemeindewappen erinnern an diese Familie.

  • Cord Ulrichs: Vom Lehnshof zur Reichsritterschaft – Strukturen des fränkischen Niederadels am Übergang vom späten Mittelalter zur frühen Neuzeit (Liste des Kantons Gebürg von 1529, StAM GHA II. Nr. 211 a.E.). Franz Steiner Verlag Stuttgart, Stuttgart 1997, ISBN 3-515-07109-1,S.212.
  • Wunder: Das Wappen von Zeyern. In: Frankenwald – Zeitschrift des Frankenwald-Vereins, Heft 4/1930. Helmbrechts 1930. S. 59–61.

Zeyern Adelsgeschlecht frankisches Adelsgeschlecht Sprache Beobachten Bearbeiten Die Familie von Zeyern war ein frankisches Adelsgeschlecht Familienwappen in Johann Siebmachers Wappenbuch Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Wappen 3 Literatur 4 WeblinksGeschichte BearbeitenNamensgebender Stammsitz ist Zeyern heute eingemeindet nach Marktrodach Die Familie wurde um 1260 erstmals urkundlich erwahnt und starb 1610 mit Christoph von Zeyern zu Friesen vor Ort aus Die Familie stiftete das Burgerspital von Kronach Sie befand sich im Gefolge der Furstbischofe in Bamberg und wird mit der Ortsgrundung auf Betreiben von Eberhard II von Otelingen in Verbindung gebracht Als Teil der reichsfreien frankischen Ritterschaft war sie im Kanton Geburg organisiert Wappen BearbeitenDas Wappen zeigt zwei gekreuzte abgeschnittene Barentatzen Die Barentatzen auf Silber sind schwarz mit rotem Stumpf Die Helmdecken sind silber und schwarz Die Helmzier zeigt den Rumpf eines Baren in schwarz dem ein Schwert durch das Maul gestossen ist welches zum Hinterkopf wieder austritt Andere Darstellungen zeigen das Schwert durch den Hals gestossen Es sind verschiedene Farbvarianten bekannt Das ehemalige Gemeindewappen von Zeyern 1929 sowie andere Gemeindewappen erinnern an diese Familie Wappen von Friesen Wappen von Hesselbach Wappen von ZeyernLiteratur BearbeitenCord Ulrichs Vom Lehnshof zur Reichsritterschaft Strukturen des frankischen Niederadels am Ubergang vom spaten Mittelalter zur fruhen Neuzeit Liste des Kantons Geburg von 1529 StAM GHA II Nr 211 a E Franz Steiner Verlag Stuttgart Stuttgart 1997 ISBN 3 515 07109 1 S 212 Wunder Das Wappen von Zeyern In Frankenwald Zeitschrift des Frankenwald Vereins Heft 4 1930 Helmbrechts 1930 S 59 61 Weblinks BearbeitenWappen bei der Frankischen Wappenrolle Wappen und Familie auf der Internetseite von Marktrodach Memento vom 1 September 2014 im Internet Archive Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Zeyern Adelsgeschlecht amp oldid 209514425, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele