fbpx
Wikipedia

Der ZDFtheaterkanal war ein Fernsehsender und Teil des digitalen Programmangebots des ZDF. Er sendete täglich von 9 Uhr morgens bis 2 Uhr am Folgetag. Sendestart war am 9. Dezember 1999. Der Sendebetrieb wurde am 7. Mai 2011 zugunsten von ZDFkultur eingestellt.

Fernsehsender (Öffentlich-rechtlich)
Programmtyp Spartenprogramm (Darstellende Künste und Musik)
Empfang DVB-C, DVB-S, IPTV
Bildauflösung (Eintrag fehlt)
Betrieb 9. Dezember 1999 bis 7. Mai 2011
Sendeanstalt Zweites Deutsches Fernsehen
Liste von Fernsehsendern
Das erste ZDFtheaterkanal-Logo

Das Programm war bundesweit über das TV-Kabelnetz (DVB-C) und den Satelliten Astra (DVB-S) zu sehen. Außerdem war der Kanal über die Plattform Telekom Entertain von T-Home und über Alice sowie mit dem kostenlosen Programm Zattoo als IPTV per Internet empfangbar.

Im Sommer 2008 wurden Pläne vorgestellt, den Theaterkanal in einen Kulturkanal umzuwandeln. Am 7. Mai 2011, um 6:30 Uhr startete der neue Sender ZDFkultur und ersetzte den ZDFtheaterkanal, um die Themenbereiche Musik, Darstellende Künste, Filmkultur, Netzkultur und Gaming abzudecken. In der Übergangszeit zwischen Sendeschluss und Sendestart hatte ZDFkultur ein Testbild auf den Frequenzen des Theaterkanals gesendet. Die Übernahme der Frequenzen erfolgte am 7. Mai 2011 um 1:20 Uhr morgens.

Geleitet wurde der Theaterkanal und auch der nachfolgende Sender ZDFkultur ab 2001 von Wolfgang Bergmann, vorher von Walter Konrad.

Der Sender zeigte ein Programm, das alle Bereiche der Darstellenden Künste berücksichtigte. Dazu gehörten die Übertragungen von Inszenierungen, Dokumentationen, Porträts und Gesprächssendungen. Seit Mitte der 2000er Jahre wurde das Programm um weitere Kunstformen ergänzt. So wurden Musikformate wie Later with Jools Holland oder Konzertaufnahmen übertragen.

Auch wurden vom ZDF produzierte ARTE- und 3sat-Sendungen wiederholt, darunter Kulturzeit, Tracks, Durch die Nacht mit …, Bauerfeind und FOYER.

Des Weiteren waren im Theaterkanal auch ältere Shows wie die ZDF-Hitparade und disco sowie hin und wieder ältere Fernsehserien zu sehen.

  1. Michael Hanfeld: ZDF plant Kulturkanal: Darf's etwas mehr sein? Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. Juni 2008, abgerufen am 15. Oktober 2010.
  2. ZDF will sein Senderrepertoire aufstocken. kress.de, 2. September 2008, abgerufen am 15. Oktober 2010.
  3. Thomas Lückerath: Weg vom Feuilleton: zdf.kultur wird jünger als ZDFneo. DWDL.de, 14. März 2011, abgerufen am 14. März 2011.
  4. Alexander Krei: Popkultur und Spiel: ZDFkultur startet 2011. (Nicht mehr online verfügbar.) DWDL.de, 15. Oktober 2010, ehemals imOriginal; abgerufen am 15. Oktober 2010.@1@2Vorlage:Toter Link/www.dwdl.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  5. Matthias Hannemann: Theater auf der Mattscheibe (Memento vom 6. März 2016 im Internet Archive). In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. Januar 2008
  6. Stabwechsel in der ZDF-Führungsebene: Dr. Walter Konrad als Direktor Europäische Satellitenprogramme verabschiedet, presseportal.de
Normdaten (Körperschaft): GND:16019767-3(OGND, AKS) | LCCN:no2006005504 | VIAF:134057305

ZDFtheaterkanal deutscher Fernsehsender Sprache Beobachten Bearbeiten Der ZDFtheaterkanal war ein Fernsehsender und Teil des digitalen Programmangebots des ZDF Er sendete taglich von 9 Uhr morgens bis 2 Uhr am Folgetag Sendestart war am 9 Dezember 1999 Der Sendebetrieb wurde am 7 Mai 2011 zugunsten von ZDFkultur eingestellt ZDFtheaterkanalFernsehsender Offentlich rechtlich Programmtyp Spartenprogramm Darstellende Kunste und Musik Empfang DVB C DVB S IPTVBildauflosung Eintrag fehlt Betrieb 9 Dezember 1999 bis 7 Mai 2011Sendeanstalt Zweites Deutsches FernsehenListe von FernsehsendernDas erste ZDFtheaterkanal Logo Das Programm war bundesweit uber das TV Kabelnetz DVB C und den Satelliten Astra DVB S zu sehen Ausserdem war der Kanal uber die Plattform Telekom Entertain von T Home und uber Alice sowie mit dem kostenlosen Programm Zattoo als IPTV per Internet empfangbar Im Sommer 2008 wurden Plane vorgestellt den Theaterkanal in einen Kulturkanal umzuwandeln 1 2 Am 7 Mai 2011 um 6 30 Uhr startete der neue Sender ZDFkultur 3 und ersetzte den ZDFtheaterkanal um die Themenbereiche Musik Darstellende Kunste Filmkultur Netzkultur und Gaming abzudecken 4 In der Ubergangszeit zwischen Sendeschluss und Sendestart hatte ZDFkultur ein Testbild auf den Frequenzen des Theaterkanals gesendet Die Ubernahme der Frequenzen erfolgte am 7 Mai 2011 um 1 20 Uhr morgens Geleitet wurde der Theaterkanal und auch der nachfolgende Sender ZDFkultur ab 2001 von Wolfgang Bergmann 5 vorher von Walter Konrad 6 Programm BearbeitenDer Sender zeigte ein Programm das alle Bereiche der Darstellenden Kunste berucksichtigte Dazu gehorten die Ubertragungen von Inszenierungen Dokumentationen Portrats und Gesprachssendungen Seit Mitte der 2000er Jahre wurde das Programm um weitere Kunstformen erganzt So wurden Musikformate wie Later with Jools Holland oder Konzertaufnahmen ubertragen Auch wurden vom ZDF produzierte ARTE und 3sat Sendungen wiederholt darunter Kulturzeit Tracks Durch die Nacht mit Bauerfeind und FOYER Des Weiteren waren im Theaterkanal auch altere Shows wie die ZDF Hitparade und disco sowie hin und wieder altere Fernsehserien zu sehen Einzelnachweise Bearbeiten Michael Hanfeld ZDF plant Kulturkanal Darf s etwas mehr sein Frankfurter Allgemeine Zeitung 10 Juni 2008 abgerufen am 15 Oktober 2010 ZDF will sein Senderrepertoire aufstocken kress de 2 September 2008 abgerufen am 15 Oktober 2010 Thomas Luckerath Weg vom Feuilleton zdf kultur wird junger als ZDFneo DWDL de 14 Marz 2011 abgerufen am 14 Marz 2011 Alexander Krei Popkultur und Spiel ZDFkultur startet 2011 Nicht mehr online verfugbar DWDL de 15 Oktober 2010 ehemals im Original abgerufen am 15 Oktober 2010 1 2 Vorlage Toter Link www dwdl de Seite nicht mehr abrufbar Suche in Webarchiven Matthias Hannemann Theater auf der Mattscheibe Memento vom 6 Marz 2016 im Internet Archive In Frankfurter Allgemeine Zeitung 21 Januar 2008 Stabwechsel in der ZDF Fuhrungsebene Dr Walter Konrad als Direktor Europaische Satellitenprogramme verabschiedet presseportal deV DOffentlich rechtliche Fernsehprogramme und Mediatheken in DeutschlandARD ARD alpha ARD Mediathek BR Fernsehen BR Mediathek Das Erste DW TV hr fernsehen MDR Fernsehen NDR Fernsehen One Radio Bremen TV rbb Fernsehen SR Fernsehen SWR Fernsehen Tagesschau24 WDR FernsehenZDF ZDF ZDFinfo ZDFmediathek ZDFneoARD und ZDF 3sat Arte Funk KiKA PhoenixEhemalige Programme ARD 2 EinsPlus Eins Plus RBB Berlin RBB Brandenburg ZDF 2 ZDF Musikkanal ZDFdokukanal ZDFkultur ZDFtheaterkanal Normdaten Korperschaft GND 16019767 3 OGND AKS LCCN no2006005504 VIAF 134057305 Abgerufen von https de wikipedia org w index php title ZDFtheaterkanal amp oldid 216797121, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele