fbpx
Wikipedia

Commons: Yungas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Normdaten (Geografikum): GND:7647974-2(OGND, AKS) | VIAF:248767052

Yungas Sprache Beobachten Bearbeiten Dieser Artikel handelt von einer Region in Bolivien Die Bezeichnung Yunga wird jedoch auch fur die Hohenstufe von 500 bis 2500 m beiderseits der Anden oder fur den tropischen Gebirgsregenwald verwendet Die bolivianischen Yungas sind eine Region aus zwei langgestreckten Talern die parallel zum Ostrand der Cordillera Real verlaufen und den Ubergang zwischen dem Hochland der Anden uber 4000 m u d M und dem tropischen Tiefland mit dem Amazonas Regenwald ca 500 m bilden Die Region liegt im Departamento La Paz und ist politisch in die Provinzen Nor Yungas Nord Yungas und Sud Yungas Sud Yungas gegliedert Yungas Strasse zwischen La Paz und Coroico Im weiteren Sinne werden auch die sudlich und nordlich angrenzenden Gebiete derselben Hohenstufe Yungas genannt siehe auch Yunga In den Hohenlagen zwischen 1200 m und 1800 m gedeihen auf Grund des milden Klimas Kaffee Obst Zitrusfruchte und auf weiten Flachen auch Cocastraucher Die landwirtschaftlichen Erzeugnisse der Yungas sind wichtig fur die Versorgung von La Paz Die Yungas werden fast das gesamte Jahr uber durch die Passatwinde mit Feuchtigkeit aus dem Tiefland versorgt Die Winter Juli sind dabei stets trockener als die Sommer Januar Dabei nimmt die Niederschlagsmenge mit der Hohe zu und ab etwa 3000 m besteht oft dauerhaft Nebel Die grosste Ortschaft in den Yungas ist Coroico mit rund 4000 Einwohnern auf 1 750 m Hohe Sie ist der Verwaltungssitz der Provinz Nor Yungas Auf der Fahrt von La Paz auf der Yungas Strasse uber den La Cumbre Pass 4 650 m nach Coroico werden auf einer Strecke von rund 63 Kilometern ca 3 500 m Hohenunterschied uberwunden und vom Schnee und Eis auf Hohe des Passes bis zum tropischen Regenwald im Tal fast alle Klima und Okozonen Sudamerikas durchquert Die alte Verbindung zwischen La Paz und Coroico heisst Todesstrasse spanisch carretera de la muerte vor allem wegen des enormen Hohenunterschiedes zwischen Tal und Berg und insbesondere wegen der vielen Verkehrstoten die jahrlich auf dieser Strasse verungluckten Die alte Strecke wird in vielen Reisefuhrern als todlichste Strasse der Welt bezeichnet und zieht deshalb Touristen an unter anderem gibt es auf ihr gefuhrte Mountainbiketouren Mittlerweile ist eine gut ausgebaute Strasse in einer neuen Trasse fertiggestellt Im Nationalpark Cotapata werden die verschiedenen okologischen Hohenstufen geschutzt Besonders erwahnenswert ist dabei der Bergnebelwald Der Park kann uber einen Inka Pfad von La Paz aus uber das Dorfchen Choro in drei bis vier Tagen erwandert oder von Coroico uber eine Strasse erreicht werden Anders als in der Unruheregion Chapare dient der Kokaanbau in den Yungas nicht der illegalen Drogenproduktion sondern uberwiegend der traditionellen und in Bolivien legalen Versorgung lokaler Markte mit unbehandelten Kokablattern als traditionelle Medizin zum Kauen oder zur Zubereitung von Mate Tee Trotz strikter Uberwachung des Kokaanbaus durch die staatlichen Stellen zur Verhinderung illegaler Drogenproduktion gibt es keine vergleichbaren politischen Spannungen oder Unruhen wie in Chapare Die Yungas sind der Lebensraum von Massoias Dickschwanzbeutelratte Lutreolina massoia Strasse in die Yungas 4000 m tropischer Bergwald 2500 m Strasse durch die Yungas Coroico El Choro Ausblick vom Inka Pfad uber die YungasWeblinks Bearbeiten Commons Yungas Sammlung von Bildern Videos und Audiodateien Normdaten Geografikum GND 7647974 2 OGND AKS VIAF 248767052 Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Yungas amp oldid 216655022, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele