fbpx
Wikipedia

Yomiuri Shinbun (Yomiuri-Zeitung,japanisch読売新聞) ist eine japanische Tageszeitung mit Sitz in Tokio. Sie wurde 1874 gegründet und wird in den Metropolregionen Tokio, Osaka und Fukuoka veröffentlicht. Die Zeitung erscheint als Morgenausgabe, mit einer Auflage von derzeit etwa 9,56 Millionen, und als Abendausgabe, mit einer Auflage von etwa 3,21 Millionen Exemplaren (Stand: 1. Halbjahr 2014). Damit gilt sie als die auflagenstärkste Zeitung der Welt. Insgesamt erreicht sie etwa 23,70 Millionen Leser (Stand: 1. Halbjahr 2013). Yomiuri Shinbun ist politisch konservativ ausgerichtet und steht der langjährigen Regierungspartei, der Liberaldemokratischen Partei, nahe.

Yomiuri Shinbun
Beschreibung japanische Tageszeitung
Verlag Yomiuri Group
Erstausgabe 2. November 1874
Erscheinungsweise zweimal täglich
Verkaufte Auflage 12.773.341 Exemplare
Reichweite 23,70 Mio. Leser
Weblink www.yomiuri.co.jp

Neben der Washington Post und der Daily Mail kooperiert die Zeitung seit Februar 2011 mit dem FC Bayern München. Seitdem berichtet Yomiuri Shinbun ausführlicher über den deutschen Rekordmeister. Seit 1949 vergibt der Zeitungsverlag jährlich den Yomiuri-Literaturpreis.

Inhaltsverzeichnis

Die Zeitung wurde 1874 von den Journalisten Takashi Koyasu, Morimichi Motono und Shōkichi Shibata im Zeitungsverlag Nisshusha gegründet. Anfangs alle zwei Tage veröffentlicht, kam sie nach sechs Monaten täglich heraus. Während der 1880er und 1890er wurde die Zeitung mit der regelmäßigen Veröffentlichung literarischer Werke, wie zum Beispiel von Ozaki Kōyō bekannt. Nachdem Yomiuri in den 1920er Jahren kurz vor dem Konkurs stand, kaufte Matsutarō Shōriki den Verlag im Jahr 1924, was eine Steigerung der Auflage zur Folge hatte. Zu seinen Neuerungen zählten unter anderem der Sensationsjournalismus, ein ganzseitiges Radioprogramm und Einladungen an amerikanische Baseballteams zu einem Japan-Besuch. 1942 vereinigte sich Yomiuri mit Hōchi Shinbun.

Nach 1945 prägte Matsutarō Shōrikis Parteizugehörigkeit zur damaligen Regierungspartei Liberale Partei die Zeitung. Sie wurde schon bald als das Sprachrohr für „kleine Leute“ bekannt. Im Februar 1977 wurde Yomiuri Shinbun die auflagenstärkste Zeitung Japans (Mit 7,2 Mio. Exemplaren in der Morgenauflage ab dieser Zeit größer als die Rivalen Asahi Shimbun und Mainichi Shimbun). 1995 betrug die Auflage (Morgen- und Abendsausgabe) 14,4 Mio. Exemplare (davon ging ein Anteil von 99 % an Abonnenten) und die Mitarbeiterzahl des Zeitungsbetriebs (die Zusteller eingeschlossen) betrug über 115.000.

Die Zeitung erscheint zweimal täglich an sieben Tagen die Woche. Die Morgenausgabe hat einen Umfang von bis zu 40 Seiten und besteht aus den Top News, International, Politics, Economy, General, Sports, Lifestyle und den City News. Die etwa 16 Seiten starke Abendausgabe enthält neben den Top News und Sports auch Fashion (Mittwoch), Entertainment/Movies (Freitag), Youth (Mittwoch) und Kids (Samstag). Yomiuri Shinbun erscheint im Broadsheet-Format.

Yomiuri Shinbun hat in den vergangenen Jahren erheblich an Auflage eingebüßt. Die verkaufte Auflage ist seit dem Jahr 2000 um 27 % gesunken. Sie beträgt 12.773.341 Exemplare (Stand: 1. Halbjahr 2014).

Die Zeitung ist Teil der Holding Yomiuri Shimbun Group, die rund 150 Unternehmen in verschiedenen Sparten umfasst. Dazu gehören unter anderem die Fernsehgesellschaften Nippon TV und Yomiuri TV, der Verlag Chūōkōron Shinsha, der Freizeitpark Yomiuriland und das Baseballteam Yomiuri Giants.

  • S. Noma (Hrsg.): Yomiuri shimbun. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 1753.
Commons: Yomiuri Shimbun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. 日本でもっとも選ばれている新聞全国版. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Yomiuri Shinbun-sha, 2015, archiviert vomOriginal am25. September 2015; abgerufen am 23. Mai 2015 (japanisch).
  2. Yomiuri Media Data 2014–2015 (Memento vom 1. Mai 2015 im Internet Archive) auf adv.yomiuri.co.jp, abgerufen am 12. Oktober 2014.
  3. Yomiuri Shinbun auf mediadb.eu, abgerufen am 12. Oktober 2014.
  4. Coco Kubota: "Verkaufen durch lesen". In: fr-online.de. 29. Juni 2005, abgerufen am 19. Dezember 2014.
  5. FCB kooperiert mit Yomiuri Shinbun auf fcbayern.de, abgerufen am 16. Oktober 2014.
  6. Yomiuri Prize for Literature auf booksfromjapan.jp, abgerufen am 12. Oktober 2014.
  7. Mathieu Gaulène: Yomiuri Shimbun: The giant of the Japanese press auf inaglobal.fr, abgerufen am 14. Oktober 2014.
  8. Michael Schaper und Christopher Pillitz: Yomiuri Shimbun. Die größte Zeitung der Welt., In: Geo 10/1995, S. 139–154.
  9. About the Yomiuri Shimbun Group. Yomiuri Shimbun Group, 2020, abgerufen am 4. April 2020 (japanisch).

Yomiuri Shinbun 1874 gegrundete japanische Tageszeitung in Tokio Sprache Beobachten Bearbeiten Weitergeleitet von Yomiuri Shimbun Yomiuri Shinbun Yomiuri Zeitung japanisch 読売新聞 ist eine japanische Tageszeitung mit Sitz in Tokio Sie wurde 1874 gegrundet und wird in den Metropolregionen Tokio Osaka und Fukuoka veroffentlicht 2 Die Zeitung erscheint als Morgenausgabe mit einer Auflage von derzeit etwa 9 56 Millionen und als Abendausgabe mit einer Auflage von etwa 3 21 Millionen Exemplaren Stand 1 Halbjahr 2014 1 Damit gilt sie als die auflagenstarkste Zeitung der Welt Insgesamt erreicht sie etwa 23 70 Millionen Leser Stand 1 Halbjahr 2013 2 Yomiuri Shinbun ist politisch konservativ ausgerichtet und steht der langjahrigen Regierungspartei der Liberaldemokratischen Partei nahe 3 Yomiuri ShinbunBeschreibung japanische TageszeitungVerlag Yomiuri GroupErstausgabe 2 November 1874Erscheinungsweise zweimal taglichVerkaufte Auflage 12 773 341 1 ExemplareReichweite 23 70 2 Mio LeserWeblink www yomiuri co jp Neben der Washington Post und der Daily Mail 4 kooperiert die Zeitung seit Februar 2011 mit dem FC Bayern Munchen Seitdem berichtet Yomiuri Shinbun ausfuhrlicher uber den deutschen Rekordmeister 5 Seit 1949 vergibt der Zeitungsverlag jahrlich den Yomiuri Literaturpreis 6 Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Ausgabe 3 Auflage 4 Unternehmensgruppe 5 Literatur 6 Weblinks 7 EinzelnachweiseGeschichte BearbeitenDie Zeitung wurde 1874 von den Journalisten Takashi Koyasu Morimichi Motono und Shōkichi Shibata im Zeitungsverlag Nisshusha gegrundet Anfangs alle zwei Tage veroffentlicht kam sie nach sechs Monaten taglich heraus Wahrend der 1880er und 1890er wurde die Zeitung mit der regelmassigen Veroffentlichung literarischer Werke wie zum Beispiel von Ozaki Kōyō bekannt 7 Nachdem Yomiuri in den 1920er Jahren kurz vor dem Konkurs stand kaufte Matsutarō Shōriki den Verlag im Jahr 1924 was eine Steigerung der Auflage zur Folge hatte Zu seinen Neuerungen zahlten unter anderem der Sensationsjournalismus ein ganzseitiges Radioprogramm und Einladungen an amerikanische Baseballteams zu einem Japan Besuch 4 1942 vereinigte sich Yomiuri mit Hōchi Shinbun 3 Nach 1945 pragte Matsutarō Shōrikis Parteizugehorigkeit zur damaligen Regierungspartei Liberale Partei die Zeitung Sie wurde schon bald als das Sprachrohr fur kleine Leute bekannt 3 Im Februar 1977 wurde Yomiuri Shinbun die auflagenstarkste Zeitung Japans 7 Mit 7 2 Mio Exemplaren in der Morgenauflage ab dieser Zeit grosser als die Rivalen Asahi Shimbun und Mainichi Shimbun 1995 betrug die Auflage Morgen und Abendsausgabe 14 4 Mio Exemplare davon ging ein Anteil von 99 an Abonnenten und die Mitarbeiterzahl des Zeitungsbetriebs die Zusteller eingeschlossen betrug uber 115 000 8 Ausgabe BearbeitenDie Zeitung erscheint zweimal taglich an sieben Tagen die Woche Die Morgenausgabe hat einen Umfang von bis zu 40 Seiten und besteht aus den Top News International Politics Economy General Sports Lifestyle und den City News Die etwa 16 Seiten starke Abendausgabe enthalt neben den Top News und Sports auch Fashion Mittwoch Entertainment Movies Freitag Youth Mittwoch und Kids Samstag 2 Yomiuri Shinbun erscheint im Broadsheet Format Auflage BearbeitenYomiuri Shinbun hat in den vergangenen Jahren erheblich an Auflage eingebusst Die verkaufte Auflage ist seit dem Jahr 2000 um 27 gesunken Sie betragt 12 773 341 Exemplare Stand 1 Halbjahr 2014 1 Unternehmensgruppe BearbeitenDie Zeitung ist Teil der Holding Yomiuri Shimbun Group die rund 150 Unternehmen in verschiedenen Sparten umfasst Dazu gehoren unter anderem die Fernsehgesellschaften Nippon TV und Yomiuri TV der Verlag Chuōkōron Shinsha der Freizeitpark Yomiuriland und das Baseballteam Yomiuri Giants 9 Literatur BearbeitenS Noma Hrsg Yomiuri shimbun In Japan An Illustrated Encyclopedia Kodansha 1993 ISBN 4 06 205938 X S 1753 Weblinks Bearbeiten Commons Yomiuri Shimbun Sammlung von Bildern Videos und AudiodateienEinzelnachweise Bearbeiten a b c 日本でもっとも選ばれている新聞全国版 PDF Nicht mehr online verfugbar Yomiuri Shinbun sha 2015 archiviert vom Original am 25 September 2015 abgerufen am 23 Mai 2015 japanisch a b c d Yomiuri Media Data 2014 2015 Memento vom 1 Mai 2015 im Internet Archive auf adv yomiuri co jp abgerufen am 12 Oktober 2014 a b c Yomiuri Shinbun auf mediadb eu abgerufen am 12 Oktober 2014 a b Coco Kubota Verkaufen durch lesen In fr online de 29 Juni 2005 abgerufen am 19 Dezember 2014 FCB kooperiert mit Yomiuri Shinbun auf fcbayern de abgerufen am 16 Oktober 2014 Yomiuri Prize for Literature auf booksfromjapan jp abgerufen am 12 Oktober 2014 a b Mathieu Gaulene Yomiuri Shimbun The giant of the Japanese press auf inaglobal fr abgerufen am 14 Oktober 2014 Michael Schaper und Christopher Pillitz Yomiuri Shimbun Die grosste Zeitung der Welt In Geo 10 1995 S 139 154 About the Yomiuri Shimbun Group Yomiuri Shimbun Group 2020 abgerufen am 4 April 2020 japanisch Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Yomiuri Shinbun amp oldid 221350522, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele