fbpx
Wikipedia

Jewgeni Jewgenjewitsch Nesterenko (russischЕвгений Евгеньевич Нестеренко; * 8. Januar 1938 in Moskau, Sowjetunion; † 20. März 2021 in Wien, Österreich) war ein sowjetischer bzw. russischer Opernsänger (Bass).

Nesterenko war Solist am Moskauer Bolschoi-Theater, der Metropolitan Opera und der Covent Garden Opera und gastierte an vielen Opernhäuser der Welt, wie der Wiener Staatsoper oder am Teatro alla Scala. Er galt als einer der führenden Bass-Vertreter seiner Generation.

Er lehrte darüber hinaus als Professor von 1975 bis 1993 am Moskauer Konservatorium und von 1993 bis 2003 am Konservatorium der Stadt Wien. Bis zu seinem Tod war er Konsultant am Bolschoi-Theater in Moskau. Zu seinen Schülern zählen unter anderem Filip Bandžak, László Polgár, Gábor Bretz, Konrad Huber und Andreas Hirsch.

Er starb am 20. März 2021 in Wien infolge einer COVID-19-Erkrankung.

  1. Spielplanarchiv der Wiener Staatsoper
    Zwischen 1975 und 1993 trat er hier in 56 Vorstellungen auf, u. a. als Boris Godunow, Ramfis, Basilio, Filippo II. oder Wassermann.
  2. Andreas Hirsch auf der Seite Die Wiener Herzen
  3. Умер оперный певец Евгений Нестеренко. In: TASS. 20. März 2021, abgerufen am 20. März 2021 (russisch).
  4. Wilhelm Sinkovicz: Opern-Bass Nesterenko starb an Covid in Wien. In: Die Presse. 21. März 2021; abgerufen am 22. März 2021.
  5. Jewgeni Nesterenko auf der Seite WarHeroes. Abgerufen am 20. Oktober 2018 (russisch).
  6. Biografie von Jewgeni Nesterenko. Abgerufen am 20. Oktober 2018 (russisch).
  7. Jewgeni Nesterenko auf der Seite belcanto.ru. Abgerufen am 24. Oktober 2018 (russisch).
  8. Указ Президента Российской Федерации от 22.05.2014 г. № 357. Abgerufen am 20. Oktober 2018 (russisch).
Personendaten
NAME Nesterenko, Jewgeni Jewgenjewitsch
ALTERNATIVNAMEN Нестеренко, Евгений Евгеньевич (russisch)
KURZBESCHREIBUNG russischer Opernsänger (Bass)
GEBURTSDATUM 8. Januar 1938
GEBURTSORT Moskau
STERBEDATUM 20. März 2021
STERBEORT Wien, Österreich

Jewgeni Jewgenjewitsch Nesterenko russischer Opernsanger Sprache Beobachten Bearbeiten Weitergeleitet von Yevgeny Nesterenko Jewgeni Jewgenjewitsch Nesterenko russisch Evgenij Evgenevich Nesterenko 8 Januar 1938 in Moskau Sowjetunion 20 Marz 2021 in Wien Osterreich war ein sowjetischer bzw russischer Opernsanger Bass Jewgeni Nesterenko 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Ehrungen 3 Filmografie 4 Literatur 5 Weblinks 6 EinzelnachweiseLeben BearbeitenNesterenko war Solist am Moskauer Bolschoi Theater der Metropolitan Opera und der Covent Garden Opera und gastierte an vielen Opernhauser der Welt wie der Wiener Staatsoper 1 oder am Teatro alla Scala Er galt als einer der fuhrenden Bass Vertreter seiner Generation Er lehrte daruber hinaus als Professor von 1975 bis 1993 am Moskauer Konservatorium und von 1993 bis 2003 am Konservatorium der Stadt Wien Bis zu seinem Tod war er Konsultant am Bolschoi Theater in Moskau Zu seinen Schulern zahlen unter anderem Filip Bandzak Laszlo Polgar Gabor Bretz Konrad Huber und Andreas Hirsch 2 Er starb am 20 Marz 2021 in Wien infolge einer COVID 19 Erkrankung 3 4 Auszeichnungen und Ehrungen Bearbeiten1 Preis und Goldmedaille des Internationalen Tschaikowski Wettbewerbes 1970 Moskau Volkskunstler der UdSSR 1976 5 Leninpreis 1982 5 Leninorden 1988 5 Kammersanger 1992 Osterreich 6 Wilhelm Furtwangler Preis 1992 7 Orden der Ehre Russland 2014 8 Ehrenprofessor Franz Liszt Musikakademie 1984 7 Filmografie Bearbeiten1969 1981 Furst Igor Knyaz Igor 1978 Boris Godunow Boris Godunov 1979 1992 Ein Leben fur den Zaren Zhizn za carya 1986 Aleko Aleko Literatur BearbeitenAlan Blyth Nesterenko Yevgeny Yevgen yevich In Grove Music Online englisch Abonnement erforderlich Weblinks BearbeitenJewgeni Jewgenjewitsch Nesterenko bei belcanto ru russisch Jewgeni Jewgenjewitsch Nesterenko bei Discogs Yevgeni Nesterenko in der Internet Movie Database englisch Einzelnachweise Bearbeiten Spielplanarchiv der Wiener Staatsoper Zwischen 1975 und 1993 trat er hier in 56 Vorstellungen auf u a als Boris Godunow Ramfis Basilio Filippo II oder Wassermann Andreas Hirsch auf der Seite Die Wiener Herzen Umer opernyj pevec Evgenij Nesterenko In TASS 20 Marz 2021 abgerufen am 20 Marz 2021 russisch Wilhelm Sinkovicz Opern Bass Nesterenko starb an Covid in Wien In Die Presse 21 Marz 2021 abgerufen am 22 Marz 2021 a b c Jewgeni Nesterenko auf der Seite WarHeroes Abgerufen am 20 Oktober 2018 russisch Biografie von Jewgeni Nesterenko Abgerufen am 20 Oktober 2018 russisch a b Jewgeni Nesterenko auf der Seite belcanto ru Abgerufen am 24 Oktober 2018 russisch Ukaz Prezidenta Rossijskoj Federacii ot 22 05 2014 g 357 Abgerufen am 20 Oktober 2018 russisch Normdaten Person GND 119454327 OGND AKS LCCN n81120364 VIAF 34644046 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Nesterenko Jewgeni JewgenjewitschALTERNATIVNAMEN Nesterenko Evgenij Evgenevich russisch KURZBESCHREIBUNG russischer Opernsanger Bass GEBURTSDATUM 8 Januar 1938GEBURTSORT MoskauSTERBEDATUM 20 Marz 2021STERBEORT Wien Osterreich Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Jewgeni Jewgenjewitsch Nesterenko amp oldid 210086507, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele