fbpx
Wikipedia

Vitus Handschuher, auch: Hand(t)schucher (* 1672; † 22. Dezember 1703 in Eichstätt), war ein Bildhauer des Barock in Eichstätt.

Ehemaliges Handschuher-Haus in Eichstätt
Figur des hl. Martin an der Fassade der Eichstätter Spitalkirche

Geboren wurde er vermutlich in Rain am Lech als ältestes von fünf Kindern des aus dem Dachauer Land stammenden Eichstätter Bildhauers und Bürgermeisters Christian Handschuher und seiner Ehefrau Anna Regina († 3. April 1686). Er wurde wohl von seinem Vater ausgebildet; jedenfalls arbeitete er in dessen Werkstatt mit, in der eine große Zahl von barocken Statuen entstand. Wer hierbei welches Werk schuf, ist nur in wenigen Fällen archivalisch belegt. Von Vitus Handschuher stammen nachgewiesenermaßen die Fassadenfigur des hl. Martin an der Eichstätter Spitalkirche und die Fassung des Hochaltars dieser Kirche (um 1700/1703); wenig später starb er an einem „febri maligno“, also an einem bösartigen Fieber.

  • Felix Mader (Bearbeiter): Die Kunstdenkmäler von Mittelfranken. I Stadt Eichstätt. München: R. Oldenbourg Verlag 1924, Nachdruck 1981, S. 310f.
  • A. Beichele: Eichstätts Künstler. In: Heimgarten 25 (1954) ff.
  • Max Gruber: Bis 1800 im Dachauer Land wirkende Bildhauer. In: Amperland 18 (1982), S. 253–256, insbes. S. 254
  • Hugo A. Braun: Die Spitalkirche zum Heiligen Geist in Eichstätt. In: Heilig-Geist-Spital Eichstätt. Eichstätt: Stadt Eichstätt 1978, S. 71–80, insbes. S. 76
Personendaten
NAME Handschuher, Vitus
ALTERNATIVNAMEN Handschucher; Handtschucher
KURZBESCHREIBUNG Bildhauer
GEBURTSDATUM 1672
STERBEDATUM 22. Dezember 1703
STERBEORT Eichstätt

Vitus Handschuher Bildhauer Sprache Beobachten Bearbeiten Vitus Handschuher auch Hand t schucher 1672 22 Dezember 1703 in Eichstatt war ein Bildhauer des Barock in Eichstatt Ehemaliges Handschuher Haus in Eichstatt Figur des hl Martin an der Fassade der Eichstatter SpitalkircheLeben und Werk BearbeitenGeboren wurde er vermutlich in Rain am Lech als altestes von funf Kindern des aus dem Dachauer Land stammenden Eichstatter Bildhauers und Burgermeisters Christian Handschuher und seiner Ehefrau Anna Regina 3 April 1686 Er wurde wohl von seinem Vater ausgebildet jedenfalls arbeitete er in dessen Werkstatt mit in der eine grosse Zahl von barocken Statuen entstand Wer hierbei welches Werk schuf ist nur in wenigen Fallen archivalisch belegt Von Vitus Handschuher stammen nachgewiesenermassen die Fassadenfigur des hl Martin an der Eichstatter Spitalkirche und die Fassung des Hochaltars dieser Kirche um 1700 1703 wenig spater starb er an einem febri maligno also an einem bosartigen Fieber Literatur BearbeitenFelix Mader Bearbeiter Die Kunstdenkmaler von Mittelfranken I Stadt Eichstatt Munchen R Oldenbourg Verlag 1924 Nachdruck 1981 S 310f A Beichele Eichstatts Kunstler In Heimgarten 25 1954 ff Max Gruber Bis 1800 im Dachauer Land wirkende Bildhauer In Amperland 18 1982 S 253 256 insbes S 254 Hugo A Braun Die Spitalkirche zum Heiligen Geist in Eichstatt In Heilig Geist Spital Eichstatt Eichstatt Stadt Eichstatt 1978 S 71 80 insbes S 76PersonendatenNAME Handschuher VitusALTERNATIVNAMEN Handschucher HandtschucherKURZBESCHREIBUNG BildhauerGEBURTSDATUM 1672STERBEDATUM 22 Dezember 1703STERBEORT Eichstatt Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Vitus Handschuher amp oldid 179262704, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele