fbpx
Wikipedia

Villamontes (auch: Villa Montes) ist eine Mittelstadt im Departamento Tarija im äußersten Süden Boliviens.

Villamontes
Basisdaten
Einwohner (Stand) 30.228 Einw. (Volkszählung 2012)
Rang Rang 25
Höhe 388 m
Postleitzahl 06-0303-0100-1001
Telefonvorwahl (+591)
Koordinaten 21° 16′ S,63° 28′ W-21.264722222222-63.458611111111388Koordinaten:21° 16′ S,63° 28′ W
Villamontes
Politik
Departamento Tarija
Provinz Provinz Gran Chaco
Klima

Klimadiagramm Villamontes

Inhaltsverzeichnis

Villamontes ist zentraler Ort des Landkreises (bolivianisch: Municipio) Villamontes in der Provinz Gran Chaco. Die Stadt liegt auf einer Höhe von388 m über dem Meeresspiegel am linken Ufer des Río Pilcomayo, dort wo der Fluss den Höhenzug der Serranía Aguaragüe durchbricht und in südöstlicher Richtung in das Chaco-Vorland fließt. Die Stadt wird vom Río Caiguami durchflossen, der am südlichen Stadtrand in den Río Pilcomayo mündet.

Westlich der Stadt erstreckt sich die nord-südlich verlaufende Voranden-Kette der Serranía Aguaragüe, die sieben Kilometer westlich von Villamontes eine Höhe von fast 1400 m erreicht.

Villamontes liegt in den wechselfeuchten Tropen und weist eine deutliche Trockenzeit in den Monaten Juni bis September auf (siehe Klimadiagramm Villamontes), das Klima ist semihumid.

Villamontes entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus den Missionsstationen San Antonio und San Fernando. Es war während des Chacokrieges zwischen Bolivien und Paraguay (1932–1935) Sitz des Hauptquartiers des bolivianischen Heeres. Während der letzten Phase des Krieges verlief hier die Hauptachse der Verteidigung durch den von General Bernardino Bilbao Rioja kommandierten Gegenangriff.

Villamontes wurde auch durch die sogenannte "Corralito de Villamontes" (1934) bekannt, als der Präsident der Republik, Dr. Daniel Salamanca Urey, während eines Besuchs in der Stadt durch Heereseinheiten festgesetzt und am 28. November 1934 in einem Staatsstreich durch den Vizepräsidenten José Luis Tejada Sorzano ersetzt wurde.

Die Einwohnerzahl der Stadt ist in den vergangenen dreieinhalb Jahrzehnten auf ein Mehrfaches angestiegen:

Jahr Einwohner Quelle
1976 6 629 Volkszählung
1992 11 086 Volkszählung
2001 16 113 Volkszählung
2012 30 228 Volkszählung

Ursache dieses explosiven Bevölkerungswachstums ist die Erschließung von Erdöl- und Erdgasfeldern, die seit Beginn der 1990er-Jahre begonnen hat.

Villamontes liegt in einer Entfernung von 251 Straßenkilometern östlich von Tarija, der Hauptstadt des Departamentos.

Um von Tarija nach Villamontes zu gelangen, folgt man zuerst der Fernstraße Ruta 1, die von Tarija aus in südöstlicher Richtung führt. Nach acht Kilometern zweigt nach Osten hin die Fernstraße Ruta 11 ab, die über Junacas Sur, Entre Ríos und Palos Blancos die Stadt Villamontes nach 243 Kilometern erreicht. Die Ruta 11 führt dann weiter nach Osten über Ibibobo nach Cañada Oruro, der Grenzstation an der Grenze zu Paraguay.

In Nord-Süd-Richtung ist Villamontes über die Fernstraße Ruta 9 mit dem gesamten bolivianischen Tiefland verbunden, denn diese Magistrale durchquert das Tiefland von Yacuiba an der argentinischen Grenze im Süden über Santa Cruz und Trinidad bis hin nach Guayaramerín an der brasilianischen Grenze ganz im Norden.

  1. Thomas Brinkhoff: City Population
  2. Instituto Nacional de Estadística Bolivia (INE) 1992
  3. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2001
  4. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2012 (Memento desOriginals vom 4. März 2016 im Internet Archive) Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/censosbolivia.ine.gob.bo
Commons: Villamontes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Villamontes Ort im Departamento Tarija Bolivien Sprache Beobachten Bearbeiten Villamontes auch Villa Montes ist eine Mittelstadt im Departamento Tarija im aussersten Suden Boliviens VillamontesBasisdatenEinwohner Stand 30 228 Einw Volkszahlung 2012 Rang Rang 25Hohe 388 mPostleitzahl 06 0303 0100 1001Telefonvorwahl 591 Koordinaten 21 16 S 63 28 W 21 264722222222 63 458611111111 388 Koordinaten 21 16 S 63 28 WVillamontesPolitikDepartamento TarijaProvinz Provinz Gran ChacoKlimaKlimadiagramm Villamontes Inhaltsverzeichnis 1 Lage im Nahraum 2 Geographie 3 Geschichte 4 Bevolkerung 5 Verkehrsnetz 6 Einzelnachweise 7 WeblinksLage im Nahraum BearbeitenVillamontes ist zentraler Ort des Landkreises bolivianisch Municipio Villamontes in der Provinz Gran Chaco Die Stadt liegt auf einer Hohe von 388 m uber dem Meeresspiegel am linken Ufer des Rio Pilcomayo dort wo der Fluss den Hohenzug der Serrania Aguarague durchbricht und in sudostlicher Richtung in das Chaco Vorland fliesst Die Stadt wird vom Rio Caiguami durchflossen der am sudlichen Stadtrand in den Rio Pilcomayo mundet Geographie BearbeitenWestlich der Stadt erstreckt sich die nord sudlich verlaufende Voranden Kette der Serrania Aguarague die sieben Kilometer westlich von Villamontes eine Hohe von fast 1400 m erreicht Villamontes liegt in den wechselfeuchten Tropen und weist eine deutliche Trockenzeit in den Monaten Juni bis September auf siehe Klimadiagramm Villamontes das Klima ist semihumid Geschichte BearbeitenVillamontes entstand zu Beginn des 20 Jahrhunderts aus den Missionsstationen San Antonio und San Fernando Es war wahrend des Chacokrieges zwischen Bolivien und Paraguay 1932 1935 Sitz des Hauptquartiers des bolivianischen Heeres Wahrend der letzten Phase des Krieges verlief hier die Hauptachse der Verteidigung durch den von General Bernardino Bilbao Rioja kommandierten Gegenangriff Villamontes wurde auch durch die sogenannte Corralito de Villamontes 1934 bekannt als der Prasident der Republik Dr Daniel Salamanca Urey wahrend eines Besuchs in der Stadt durch Heereseinheiten festgesetzt und am 28 November 1934 in einem Staatsstreich durch den Vizeprasidenten Jose Luis Tejada Sorzano ersetzt wurde Bevolkerung BearbeitenDie Einwohnerzahl der Stadt ist in den vergangenen dreieinhalb Jahrzehnten auf ein Mehrfaches angestiegen Jahr Einwohner Quelle1976 6 629 Volkszahlung 1 1992 11 086 Volkszahlung 2 2001 16 113 Volkszahlung 3 2012 30 228 Volkszahlung 4 Ursache dieses explosiven Bevolkerungswachstums ist die Erschliessung von Erdol und Erdgasfeldern die seit Beginn der 1990er Jahre begonnen hat Verkehrsnetz BearbeitenVillamontes liegt in einer Entfernung von 251 Strassenkilometern ostlich von Tarija der Hauptstadt des Departamentos Um von Tarija nach Villamontes zu gelangen folgt man zuerst der Fernstrasse Ruta 1 die von Tarija aus in sudostlicher Richtung fuhrt Nach acht Kilometern zweigt nach Osten hin die Fernstrasse Ruta 11 ab die uber Junacas Sur Entre Rios und Palos Blancos die Stadt Villamontes nach 243 Kilometern erreicht Die Ruta 11 fuhrt dann weiter nach Osten uber Ibibobo nach Canada Oruro der Grenzstation an der Grenze zu Paraguay In Nord Sud Richtung ist Villamontes uber die Fernstrasse Ruta 9 mit dem gesamten bolivianischen Tiefland verbunden denn diese Magistrale durchquert das Tiefland von Yacuiba an der argentinischen Grenze im Suden uber Santa Cruz und Trinidad bis hin nach Guayaramerin an der brasilianischen Grenze ganz im Norden Einzelnachweise Bearbeiten Thomas Brinkhoff City Population Instituto Nacional de Estadistica Bolivia INE 1992 INE Instituto Nacional de Estadistica Bolivia 2001 INE Instituto Nacional de Estadistica Bolivia 2012 Memento des Originals vom 4 Marz 2016 im Internet Archive Info Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht gepruft Bitte prufe Original und Archivlink gemass Anleitung und entferne dann diesen Hinweis 1 2 Vorlage Webachiv IABot censosbolivia ine gob boWeblinks Bearbeiten Commons Villamontes Sammlung von Bildern Videos und Audiodateien Reliefkarte 6930 III der Region Villamontes 1 50 000 PDF 606 kB Reliefkarte der Region Villamontes 1 250 000 PDF 5 68 MB Municipio Villamontes Ubersichtskarten Nr 60303 Municipio Villamontes Detailkarte und Bevolkerungsdaten PDF 896 kB spanisch Departamento Tarija Sozialdaten der Municipios PDF 3 05 MB spanisch Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Villamontes amp oldid 188814559, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele