fbpx
Wikipedia

Vižinada (italienischVisinada) ist eine Gemeinde in der Gespanschaft Istrien in Kroatien.

Vižinada
Visinada

Wappen
45.34588888888913.77040555555640Koordinaten:45° 20′ 45″ N,13° 46′ 13″ O
Basisdaten
Staat: Kroatien
Gespanschaft: Istrien
Höhe: 40 m. i. J.
Einwohner: 1.158 (2011)
Telefonvorwahl: (+385) 052
Postleitzahl: 52463
Kfz-Kennzeichen: PU
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2022)
Gemeindeart: Općina
Bürgermeister: Marko Ferenac (SDP)
Website:

Die Gemeinde Vižinada besteht aus 27 Siedlungen mit insgesamt 1158 Einwohnern (gemäß Volkszählung 2011). Das eigentliche Dorf Vižinada zählte 279 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Die Gemeinde Vižinada besteht aus folgenden 27 Siedlungen (kroatischnaselje): Bajkini (Baichini), Baldaši (Baldassi), Brig (Monteritossa), Bukori (Bucori), Crklada (Cerclada o. Cerolada), Čuki (Montepilato), Danci (Facchinetti), Ferenci (Ferenzi), Filipi (Filippi), Grubići (Grubissi), Jadruhi (Iadrucchi), Lašići (Lassici), Markovići (Marcovici), Mastelići (Mastellici), Mekiši kod Vižinade (Mechissi), Nardući (Narducci), Ohnići (Ochinici), Piškovica (Pescovizza), Staniši (Stanissi), Trombal (Trombal), Velići (Velli), Vižinada (Visinada), Vranići kod Vižinade (Vranici), Vranje Selo (Vragnasella o. Vernisello), Vrbani (Zermani), Vrh Lašići (Monte Lassici) und Žudetići (Zudetti).

Bereits in der Antike befand sich unterhalb des heutigen Vižinada im Mirna-Tal die Siedlung Ružar, welche vermutlich bis zum 15. Jahrhundert besiedelt war, bevor sich deren Bewohner in Vižinada niederließen. Vižinada selbst wurde erstmals im Jahr 1177 in einer Urkunde des Bischofs von Poreč erwähnt. Seine Gründung liegt jedoch noch weitere Jahrzehnte zurück.

Vižinada fiel im Jahr 1523 unter die Herrschaft der Venezianer und wurde von der Familie Grimani bis zum Zerfall des venezianischen Reichs gegen Ende des 18. Jahrhunderts beherrscht und verwaltet.

Ansicht von Vižinada

Im 11. Jahrhundert wurde auf dem westlich von Vižinada gelegenen Božje-Feld, dem heutigen Friedhof, erstmals eine Kirche erbaut. Im Jahre 1119 haben dort die Templer ein Kloster gegründet. Bis zur gewaltsamen Auflösung des Templer-Ordens zu Beginn des 14. Jahrhunderts war das Kloster das Zentrum der Tempelritter Istriens. Danach wurde das Kloster vom Malteserorden und im Jahre 1526 von Franziskanern des Dritten Ordens übernommen. Die heute noch bestehende Kirche der Seligen Jungfrau Maria stammt etwa aus dem 15. Jahrhundert. In der Malerei der Decke im Altarraum, wie auch dem größeren Teil der Wände, sind Evangelisten-Symbole, Engel und die Apostel dargestellt. An der Fassade oberhalb des Kirchentors befindet sich ein steinerner Kopf, der angeblich Attila, den König der Hunnen, darstellt.

Der Ortskern wird von der 1837 umgebauten Hieronymus-Kirche (Župna crkva Sv. Jeronima) aus dem 16. Jahrhundert und dem im 17. Jahrhundert errichteten 25 Meter hohen, freistehenden Glockenturm geprägt. Auf dem Hochaltar stehen zwei Marmorstatuen des Heiligen Hieronymus und Heiligen Barnabas. Das Marienbild hinter dem Altar wurde von Zorzi Ventura gefertigt.

Im westlichen Ortsteil steht die Kirche des Heiligen Barnabas (Crkva Sv. Barnabe), ein Sakralbau aus dem 13. Jahrhundert mit Fresken aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Dies wurden zu Beginn des 18. Jahrhunderts überputzt und erst bei Restaurierungsarbeiten vor einigen Jahrzehnten freigelegt.

Im östlichen Ortsteil steht die Kirche des Heiligen Johannes des Täufers (Crkva Sv. Ivana Krstitelja), erbaut im Jahr 1579 (und nicht, wie beim Tor vermerkt, im Jahr 1593).

Die Kirche des Heiligen Rochus (Crkva Sv. Roka), erbaut 1593 und 1989 restauriert, steht an der ehemaligen Bahnstrecke der Parenza-Eisenbahn.

  • Pfarrkirche des Heiligen Hieronymus

  • Kirche des Heiligen Barnabas

In Vižinada wurden die Hauptszenen des US-amerikanischen Kriegsfilms Stoßtrupp Gold (Originaltitel: Kelly’s Heroes) aus dem Jahr 1970 gedreht. Im Film wird der Ort Clermont genannt, wobei er den ostfranzösischen Ort Clermont-en-Argonne im Département Meuse in der Region Lothringen darstellen soll. In diesem wurde jedoch keine einzige Szene gedreht.

Commons: Vižinada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Zakon o područjima županija, gradova i općina u Republici Hrvatskoj (Memento desOriginals vom 3. Januar 2015 im Internet Archive) Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.istra-istria.hr, abgerufen am 9. März 2016
  2. Croatian Bureau of Statistics: Census 2011 Bevölkerung Volkszählung 2011.
Normdaten (Geografikum): GND:4778458-1(OGND, AKS) | VIAF:235693478

Vizinada Sprache Beobachten Bearbeiten Vizinada italienisch Visinada ist eine Gemeinde in der Gespanschaft Istrien in Kroatien Vizinada VisinadaWappen45 345888888889 13 770405555556 40 Koordinaten 45 20 45 N 13 46 13 OBasisdatenStaat KroatienGespanschaft IstrienHohe 40 m i J Einwohner 1 158 2011 Telefonvorwahl 385 052Postleitzahl 52463Kfz Kennzeichen PUStruktur und Verwaltung Stand 2022 Gemeindeart OpcinaBurgermeister Marko Ferenac SDP Website www vizinada hr Die Gemeinde Vizinada besteht aus 27 Siedlungen 1 mit insgesamt 1158 Einwohnern gemass Volkszahlung 2011 2 Das eigentliche Dorf Vizinada zahlte 279 Einwohner Inhaltsverzeichnis 1 Siedlungen 2 Geschichte 3 Sehenswurdigkeiten 4 Trivia 5 Personlichkeiten 6 Weblinks 7 EinzelnachweiseSiedlungen BearbeitenDie Gemeinde Vizinada besteht aus folgenden 27 Siedlungen kroatisch naselje 1 Bajkini Baichini Baldasi Baldassi Brig Monteritossa Bukori Bucori Crklada Cerclada o Cerolada Cuki Montepilato Danci Facchinetti Ferenci Ferenzi Filipi Filippi Grubici Grubissi Jadruhi Iadrucchi Lasici Lassici Markovici Marcovici Mastelici Mastellici Mekisi kod Vizinade Mechissi Narduci Narducci Ohnici Ochinici Piskovica Pescovizza Stanisi Stanissi Trombal Trombal Velici Velli Vizinada Visinada Vranici kod Vizinade Vranici Vranje Selo Vragnasella o Vernisello Vrbani Zermani Vrh Lasici Monte Lassici und Zudetici Zudetti Geschichte BearbeitenBereits in der Antike befand sich unterhalb des heutigen Vizinada im Mirna Tal die Siedlung Ruzar welche vermutlich bis zum 15 Jahrhundert besiedelt war bevor sich deren Bewohner in Vizinada niederliessen Vizinada selbst wurde erstmals im Jahr 1177 in einer Urkunde des Bischofs von Porec erwahnt Seine Grundung liegt jedoch noch weitere Jahrzehnte zuruck Vizinada fiel im Jahr 1523 unter die Herrschaft der Venezianer und wurde von der Familie Grimani bis zum Zerfall des venezianischen Reichs gegen Ende des 18 Jahrhunderts beherrscht und verwaltet Sehenswurdigkeiten Bearbeiten Ansicht von Vizinada Im 11 Jahrhundert wurde auf dem westlich von Vizinada gelegenen Bozje Feld dem heutigen Friedhof erstmals eine Kirche erbaut Im Jahre 1119 haben dort die Templer ein Kloster gegrundet Bis zur gewaltsamen Auflosung des Templer Ordens zu Beginn des 14 Jahrhunderts war das Kloster das Zentrum der Tempelritter Istriens Danach wurde das Kloster vom Malteserorden und im Jahre 1526 von Franziskanern des Dritten Ordens ubernommen Die heute noch bestehende Kirche der Seligen Jungfrau Maria stammt etwa aus dem 15 Jahrhundert In der Malerei der Decke im Altarraum wie auch dem grosseren Teil der Wande sind Evangelisten Symbole Engel und die Apostel dargestellt An der Fassade oberhalb des Kirchentors befindet sich ein steinerner Kopf der angeblich Attila den Konig der Hunnen darstellt Der Ortskern wird von der 1837 umgebauten Hieronymus Kirche Zupna crkva Sv Jeronima aus dem 16 Jahrhundert und dem im 17 Jahrhundert errichteten 25 Meter hohen freistehenden Glockenturm gepragt Auf dem Hochaltar stehen zwei Marmorstatuen des Heiligen Hieronymus und Heiligen Barnabas Das Marienbild hinter dem Altar wurde von Zorzi Ventura gefertigt Im westlichen Ortsteil steht die Kirche des Heiligen Barnabas Crkva Sv Barnabe ein Sakralbau aus dem 13 Jahrhundert mit Fresken aus der Mitte des 15 Jahrhunderts Dies wurden zu Beginn des 18 Jahrhunderts uberputzt und erst bei Restaurierungsarbeiten vor einigen Jahrzehnten freigelegt Im ostlichen Ortsteil steht die Kirche des Heiligen Johannes des Taufers Crkva Sv Ivana Krstitelja erbaut im Jahr 1579 und nicht wie beim Tor vermerkt im Jahr 1593 Die Kirche des Heiligen Rochus Crkva Sv Roka erbaut 1593 und 1989 restauriert steht an der ehemaligen Bahnstrecke der Parenza Eisenbahn Pfarrkirche des Heiligen Hieronymus Kirche des Heiligen BarnabasTrivia BearbeitenIn Vizinada wurden die Hauptszenen des US amerikanischen Kriegsfilms Stosstrupp Gold Originaltitel Kelly s Heroes aus dem Jahr 1970 gedreht Im Film wird der Ort Clermont genannt wobei er den ostfranzosischen Ort Clermont en Argonne im Departement Meuse in der Region Lothringen darstellen soll In diesem wurde jedoch keine einzige Szene gedreht Personlichkeiten BearbeitenCarlotta Grisi 1819 1899 Ballerina und TanzerinWeblinks Bearbeiten Commons Vizinada Sammlung von Bildern Videos und Audiodateien Opcina Vizinada Visinada Webprasenz der Gemeinde kroatisch Tourismusverband Istrien Vizinada Visinada auf Istra www istra hr deutsch englisch italienisch kroatisch Lokalna akcijska grupa Sjeverna Istra LAG Opcina Vizinada Visinada auf www lag sjevernaistra hr italienisch kroatisch Vizinada Visinada Birth village of Carlotta Grisi auf www smrikve com englisch Einzelnachweise Bearbeiten a b Zakon o podrucjima zupanija gradova i opcina u Republici Hrvatskoj Memento des Originals vom 3 Januar 2015 im Internet Archive Info Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht gepruft Bitte prufe Original und Archivlink gemass Anleitung und entferne dann diesen Hinweis 1 2 Vorlage Webachiv IABot www istra istria hr abgerufen am 9 Marz 2016 Croatian Bureau of Statistics Census 2011 Bevolkerung Volkszahlung 2011 Stadte und Gemeinden der Gespanschaft Istrien Stadte Buje Buzet Labin Novigrad Pazin Porec Pula Rovinj Umag Vodnjan Gemeinden Bale Barban Brtonigla Cerovlje Fazana Funtana Gracisce Groznjan Kanfanar Karojba Kastelir Labinci Krsan Lanisce Liznjan Lupoglav Marcana Medulin Motovun Oprtalj Pican Rasa Sveta Nedelja Sveti Lovrec Sveti Petar u Sumi Svetvincenat Tar Vabriga Tinjan Visnjan Vizinada Vrsar Zminj Normdaten Geografikum GND 4778458 1 OGND AKS VIAF 235693478 Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Vizinada amp oldid 221326735, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele