fbpx
Wikipedia

Die Verwechselten Farben, auch gewechselte Farben, sind in der Heraldik eine besondere Art der Farbgebung.

Mehrere Varianten haben sich erfolgreich durchgesetzt. Eine Variante beruht darauf, an der Teilungslinie den Farbwechsel durch Zweifarbigkeit in einem wappenschildfüllenden Heroldsbild oder einer gemeinen Figur zu verwenden. Eine andere Variante ist, dass hierbei die Farben der betroffenen Felder an der Teilungs- oder Spaltungslinie mit den Teilen des im entsprechenden Feld hineinragenden Teils des ungleichen Heroldsbildes in konträrer Art wechseln. Das heißt, die Schildfarbe des einen Feldes wechselt über die Trennlinie in den Teil des gleichen Heroldsbildes des anderen Feldes und umgekehrt. Ein völlig anderes Heroldsbild als in der Darstellung zuvor stellt die dritte Variante dar.

Der Begriff kann naturgemäß immer nur im Plural benutzt werden, denn mindestens zwei heraldische Farben, einschließlich der Metalle, sind immer betroffen. In älteren Wappenbriefen oder Dokumenten wird auch der Ausdruck geschränkte Farbe beziehungsweise verschränkte Farbe verwendet. Richtig wäre, den Begriff wechselnde Farbe oder abwechselnde Tingierung zu verwenden, denn es wird nichts verwechselt, sondern es werden Farben in abwechselnder Wahl verwendet. Aber der Begriff hat sich zum Leidwesen mancher Heraldiker in altertümlichem Deutsch (wie „vertauschen“) eingebürgert.

Die Symmetrie der Wappenbilder begünstigt verwechselte Farben, ist aber nicht Voraussetzung. Fast jeder Wappenschnitt und jedes Heroldsbild sind geeignet. Diese Tingierungsart ist eine sehr einfache und wirkungsvolle Darstellung.

  • Gespalten von Schwarz und Silber, oben belegt mit zwei gekreuzten Lindenblättern und unten mit zwei gekreuzten Rudern
    (Angath, AT)

  • In geteiltem und fünfmal von Rot und Silber in verwechselten Farben gespaltenem Schild ein Rad in verwechselten Farben
    (Assamstadt, DE)

  • Gespalten von Silber und Grün, in verwechselten Tinkturen eine von zwei Lilien begleitete Tanne auf einem mit drei Wellenlinien belegten Dreiberg
    (Brocken-Hochharz, DE)

  • In Rot ein schräglinker silberner Wellenbalken, den, schräglinks gekreuzt, ein Anker mit Ring und ein Spaten in verwechselten Farben überdecken
    (Brunsbüttel, DE)

  • Von Rot und Silber gespalten mit einem von drei jungen Trieben beblätterten Baumstumpf in verwechselten Farben
    (Dönitz/Altmark, DE)

  • In von Gold und Grün gespaltenem Schild eine Eiche mit acht Blättern und sieben Eicheln; darauf in einem Mittelschild ein Richtrad; alles in verwechselten Farben, zudem redend (Eichigt, DE)

  • Gespalten von Silber und Grün; darin eine Windmühle auf einem mit einem Wellenbalken belegten Berg, alles in verwechselten Farben (Etingen, DE)

  • Gespalten von Silber und Rot; darin drei Barsche pfahlweise in verwechselten Farben (Gröningen, DE)

  • In blau-silbern geviertem Schild mit vierfach von Silber und Blau gestücktem Schildbord, auf dessen vier Schnittlinien je eine Kugeln in verwechselten Farben liegt, eine Kanne in verwechselten Farben (Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, DE)

  • In silbern und rot sechsfach balkenweise geständertem Schild, ein Sechsblatt in verwechselten Farben
    (Hohenroda, DE mit Apfelblättern)

  • In Blau vorn bis zur Schildmitte am rechten Schildrand beginnend drei unten, nach hinten gebogene und in einem Punkt des linken Schildrandes auslaufende silberne (weiße) Pfähle, in der Schildmitte eine Schale in verwechselten Farben
    (Karlsbad/Baden, DE)

  • Gespalten von Rot und Silber, darin ein Greifenlöwe in verwechselten Farben (Schwabbruck, DE)

  • Auf von Silber und Rot gespaltenem Schild zwei abgewendete Steinbockköpfe
    (St. Leonhard im Pitztal, AT)

  • Horizontal wie vertikal verwechselt
    (Linescio, CH)

  • In Silber ein beidseitig eingebogener blauer Pfahl, in dem eine silberne Waage in verwechselten Farben über einem silbernen Anker steht∗∗
    (Qaqortoq, GRL)

  • Geviert von Grün und Silber; schräggekreuzt eine gestürzte silberne Hacke mit nach außen weisendem Blatt und ein gestürzter grüner Schlüssel mit nach außen weisendem Bart, begleitet: oben von einer Glocke, unten von einem Zahnrad, beide in verwechselten Farben
    (Samtens auf Rügen, DE)

  • Von Gold und Rot schräglinks geteilt, an der Trennungslinie oben ein und unten zwei Kleeblätter in verwechselnden Farben (Schönwies, AT)

  • In einem von Silber und Rot gespaltenen Schild eine gotische Kirche auf der Spaltlinie in verwechselten Farben mit dem Turm im silbernen Feld. Vom oberen Rande zwei gestürzte rote und silberne halbe Spitzen mit je einer Kirche in verwechselten Farben (Sölden, AT)

  • Von Silber und Rot schräglinks geteilt, darauf in vertauschten Farben ein Eichenstumpf
    (Wahlstedt, DE)

Dass der Dreiberg ebenfalls verwechselt ist, folgt daraus, dass keine andere Farbe angegeben wurde, dies ist aber nicht ganz eindeutig.
∗∗ Dass die Waage in den silbernen Grund ragt, erschliesst sich daraus, dass sie sonst nicht verwechselt wäre.
Commons: Verwechselte Farben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Im Unterschied zum Deutschen spricht man aber in der französischen Heraldik unterscheidend von de l'un à l'autre für symmetrische, undde l'un en l'autre für asymmetrische Farbwechslung, analog auch im Spanischen und Portugiesischen

Verwechselte Farben Sprache Beobachten Bearbeiten Die Verwechselten Farben auch gewechselte Farben sind in der Heraldik eine besondere Art der Farbgebung Mehrere Varianten haben sich erfolgreich durchgesetzt Eine Variante beruht darauf an der Teilungslinie den Farbwechsel durch Zweifarbigkeit in einem wappenschildfullenden Heroldsbild oder einer gemeinen Figur zu verwenden Eine andere Variante ist dass hierbei die Farben der betroffenen Felder an der Teilungs oder Spaltungslinie mit den Teilen des im entsprechenden Feld hineinragenden Teils des ungleichen Heroldsbildes in kontrarer Art wechseln Das heisst die Schildfarbe des einen Feldes wechselt uber die Trennlinie in den Teil des gleichen Heroldsbildes des anderen Feldes und umgekehrt Ein vollig anderes Heroldsbild als in der Darstellung zuvor stellt die dritte Variante dar Der Begriff kann naturgemass immer nur im Plural benutzt werden denn mindestens zwei heraldische Farben einschliesslich der Metalle sind immer betroffen In alteren Wappenbriefen oder Dokumenten wird auch der Ausdruck geschrankte Farbe beziehungsweise verschrankte Farbe verwendet Richtig ware den Begriff wechselnde Farbe oder abwechselnde Tingierung zu verwenden denn es wird nichts verwechselt sondern es werden Farben in abwechselnder Wahl verwendet Aber der Begriff hat sich zum Leidwesen mancher Heraldiker in altertumlichem Deutsch wie vertauschen eingeburgert Die Symmetrie der Wappenbilder begunstigt verwechselte Farben ist aber nicht Voraussetzung 1 Fast jeder Wappenschnitt und jedes Heroldsbild sind geeignet Diese Tingierungsart ist eine sehr einfache und wirkungsvolle Darstellung Beispiele Bearbeiten Gespalten von Schwarz und Silber oben belegt mit zwei gekreuzten Lindenblattern und unten mit zwei gekreuzten Rudern Angath AT In geteiltem und funfmal von Rot und Silber in verwechselten Farben gespaltenem Schild ein Rad in verwechselten Farben Assamstadt DE Gespalten von Silber und Grun in verwechselten Tinkturen eine von zwei Lilien begleitete Tanne auf einem mit drei Wellenlinien belegten Dreiberg Brocken Hochharz DE In Rot ein schraglinker silberner Wellenbalken den schraglinks gekreuzt ein Anker mit Ring und ein Spaten in verwechselten Farben uberdecken Brunsbuttel DE Von Rot und Silber gespalten mit einem von drei jungen Trieben beblatterten Baumstumpf in verwechselten Farben Donitz Altmark DE In von Gold und Grun gespaltenem Schild eine Eiche mit acht Blattern und sieben Eicheln darauf in einem Mittelschild ein Richtrad alles in verwechselten Farben zudem redend Eichigt DE Gespalten von Silber und Grun darin eine Windmuhle auf einem mit einem Wellenbalken belegten Berg alles in verwechselten Farben Etingen DE Gespalten von Silber und Rot darin drei Barsche pfahlweise in verwechselten Farben Groningen DE In blau silbern geviertem Schild mit vierfach von Silber und Blau gestucktem Schildbord auf dessen vier Schnittlinien je eine Kugeln in verwechselten Farben liegt eine Kanne in verwechselten Farben Verbandsgemeinde Hohr Grenzhausen DE In silbern und rot sechsfach balkenweise gestandertem Schild ein Sechsblatt in verwechselten Farben Hohenroda DE mit Apfelblattern In Blau vorn bis zur Schildmitte am rechten Schildrand beginnend drei unten nach hinten gebogene und in einem Punkt des linken Schildrandes auslaufende silberne weisse Pfahle in der Schildmitte eine Schale in verwechselten Farben Karlsbad Baden DE Gespalten von Rot und Silber darin ein Greifenlowe in verwechselten Farben Schwabbruck DE Auf von Silber und Rot gespaltenem Schild zwei abgewendete Steinbockkopfe St Leonhard im Pitztal AT Horizontal wie vertikal verwechselt Linescio CH In Silber ein beidseitig eingebogener blauer Pfahl in dem eine silberne Waage in verwechselten Farben uber einem silbernen Anker steht Qaqortoq GRL Geviert von Grun und Silber schraggekreuzt eine gesturzte silberne Hacke mit nach aussen weisendem Blatt und ein gesturzter gruner Schlussel mit nach aussen weisendem Bart begleitet oben von einer Glocke unten von einem Zahnrad beide in verwechselten Farben Samtens auf Rugen DE Von Gold und Rot schraglinks geteilt an der Trennungslinie oben ein und unten zwei Kleeblatter in verwechselnden Farben Schonwies AT In einem von Silber und Rot gespaltenen Schild eine gotische Kirche auf der Spaltlinie in verwechselten Farben mit dem Turm im silbernen Feld Vom oberen Rande zwei gesturzte rote und silberne halbe Spitzen mit je einer Kirche in verwechselten Farben Solden AT Von Silber und Rot schraglinks geteilt darauf in vertauschten Farben ein Eichenstumpf Wahlstedt DE Dass der Dreiberg ebenfalls verwechselt ist folgt daraus dass keine andere Farbe angegeben wurde dies ist aber nicht ganz eindeutig Dass die Waage in den silbernen Grund ragt erschliesst sich daraus dass sie sonst nicht verwechselt ware Weblinks Bearbeiten Commons Verwechselte Farben Sammlung von Bildern Videos und AudiodateienEinzelnachweise Bearbeiten Im Unterschied zum Deutschen spricht man aber in der franzosischen Heraldik unterscheidend von de l un a l autre fur symmetrische und de l un en l autre fur asymmetrische Farbwechslung analog auch im Spanischen und Portugiesischen Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Verwechselte Farben amp oldid 219135284, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele