fbpx
Wikipedia

Der Východoslovenský kraj („Ostslowakischer Bezirk“) war in den Jahren 1960–1969 und 1970–1990 eine territoriale Einheit im slowakischen Teil der Tschechoslowakei. Seine Fläche war im Jahr 1978 16.179 km² und es lebten 1.356.066 Einwohner. Landeshauptstadt war Košice. Die größten Städte waren Ende 1970er Jahren Košice (190.000 Einw.), Prešov (78.000 Einw.), Poprad und Spišská Nová Ves (beide 30.000 Einw.). Er grenzte im Norden an Polen im Osten an die Sowjetunion (Ukrainische SSR), im Süden an Ungarn und im Westen an den Stredoslovenský kraj.

Karte des Krajs mit Okresy

Das Gebiet des Krajs war im Norden gebirgig; auf der Grenze zu Polen befindet sich die Hohe Tatra, mit dem höchsten Gipfel der ČSSR - die Gerlsdorfer Spitze (2655 m n.m.), des Weiteren auch niedrigere Zipser Magura und lange Niedere Beskiden. Im Gebiet von Humenné befindet sich das Vulkangebirge Vihorlat. Das Südosten wird vom Ostslowakischem Tiefland bedeckt, wo befand sich der niedrigste Punkt mit einer Höhe von94 m n.m. Zwischen den Hornád-Kessel und dem Tiefland befinden sich das Slanské vrchy. Westlich von Košice befindet sich der Ostteil des Slowakischen Erzgebirges, Slowakisches Paradies und Slowakischer Karst. Durch den Kraj verlief die Wasserscheide zwischen dem Schwarzen Meer und der Ostsee. Zum Einzugsgebiet der Ostsee gehört von größeren Flüssen lediglich der Poprad; weitere Flüsse sind die Slaná, Hornád, Torysa, Topľa, Ondava und Bodrog.

Ende 1990 wurde der Kraj aufgelöst. Auf dem Gebiet befindet sich heute der Prešovský kraj, Košický kraj und ein kleiner Teil von Banskobystrický kraj (Gegend von Revúca).

Der Bezirk teilte sich in mehrere Kreise („okres“). Nachfolgend eine Tabelle der Kreise:

Nr. Okres KFZ-Kenn. Fläche
(km²)
Einwohner
(1. Jan. 1978)
Dichte Heutige Okresy
1 Bardejov BJ 1.008 68.831 68 Bardejov, Svidník
2 Humenné HN 1.906 103.716 54 Humenné, Medzilaborce, Snina
3 Košice-mesto KE 207 191.015 923 Košice I, II, III und IV
4 Košice-vidiek KS 1.571 97.528 62 umbenannt in Košice-okolie
5 Michalovce MI 1.312 105.074 80 Michalovce, Sobrance
6 Poprad PP 1.963 131.169 67 Kežmarok, Poprad
7 Prešov PO 1.414 174.826 124 Prešov, Sabinov
8 Rožňava RV 1.619 84.607 52 Revúca, Rožňava
9 Spišská Nová Ves SN 1.529 136.644 89 Gelnica, Levoča, Spišská Nová Ves
10 Stará Ľubovňa SL 622 41.402 67 keine Änderung
11 Svidník SK 860 39.555 46 Stropkov, Svidník
12 Trebišov TV 1.320 115.398 87 Michalovce, Trebišov
13 Vranov nad Topľou VV 848 66.301 78 Änderungen in Fläche und Gemeindezahl
  • Ctirod Rybár: Československo - sprievodca, Šport Bratislava, 1981

Vychodoslovensky kraj Sprache Beobachten Bearbeiten Der Vychodoslovensky kraj Ostslowakischer Bezirk war in den Jahren 1960 1969 und 1970 1990 eine territoriale Einheit im slowakischen Teil der Tschechoslowakei Seine Flache war im Jahr 1978 16 179 km und es lebten 1 356 066 Einwohner Landeshauptstadt war Kosice Die grossten Stadte waren Ende 1970er Jahren Kosice 190 000 Einw Presov 78 000 Einw Poprad und Spisska Nova Ves beide 30 000 Einw Er grenzte im Norden an Polen im Osten an die Sowjetunion Ukrainische SSR im Suden an Ungarn und im Westen an den Stredoslovensky kraj Karte des Krajs mit Okresy Das Gebiet des Krajs war im Norden gebirgig auf der Grenze zu Polen befindet sich die Hohe Tatra mit dem hochsten Gipfel der CSSR die Gerlsdorfer Spitze 2655 m n m des Weiteren auch niedrigere Zipser Magura und lange Niedere Beskiden Im Gebiet von Humenne befindet sich das Vulkangebirge Vihorlat Das Sudosten wird vom Ostslowakischem Tiefland bedeckt wo befand sich der niedrigste Punkt mit einer Hohe von 94 m n m Zwischen den Hornad Kessel und dem Tiefland befinden sich das Slanske vrchy Westlich von Kosice befindet sich der Ostteil des Slowakischen Erzgebirges Slowakisches Paradies und Slowakischer Karst Durch den Kraj verlief die Wasserscheide zwischen dem Schwarzen Meer und der Ostsee Zum Einzugsgebiet der Ostsee gehort von grosseren Flussen lediglich der Poprad weitere Flusse sind die Slana Hornad Torysa Topľa Ondava und Bodrog Ende 1990 wurde der Kraj aufgelost Auf dem Gebiet befindet sich heute der Presovsky kraj Kosicky kraj und ein kleiner Teil von Banskobystricky kraj Gegend von Revuca Der Bezirk teilte sich in mehrere Kreise okres Nachfolgend eine Tabelle der Kreise Nr Okres KFZ Kenn Flache km Einwohner 1 Jan 1978 Dichte Heutige Okresy1 Bardejov BJ 1 008 68 831 68 Bardejov Svidnik2 Humenne HN 1 906 103 716 54 Humenne Medzilaborce Snina3 Kosice mesto KE 207 191 015 923 Kosice I II III und IV4 Kosice vidiek KS 1 571 97 528 62 umbenannt in Kosice okolie5 Michalovce MI 1 312 105 074 80 Michalovce Sobrance6 Poprad PP 1 963 131 169 67 Kezmarok Poprad7 Presov PO 1 414 174 826 124 Presov Sabinov8 Roznava RV 1 619 84 607 52 Revuca Roznava9 Spisska Nova Ves SN 1 529 136 644 89 Gelnica Levoca Spisska Nova Ves10 Stara Ľubovna SL 622 41 402 67 keine Anderung11 Svidnik SK 860 39 555 46 Stropkov Svidnik12 Trebisov TV 1 320 115 398 87 Michalovce Trebisov13 Vranov nad Topľou VV 848 66 301 78 Anderungen in Flache und GemeindezahlQuellen BearbeitenCtirod Rybar Ceskoslovensko sprievodca Sport Bratislava 1981 Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Vychodoslovensky kraj amp oldid 213882141, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele