fbpx
Wikipedia

Václav Josef Prošek (bulgarischВацлав Прошек) (* 1860 wahrscheinlich in Beraun, Böhmen; † 2. August 1913 ebenda) war ein tschechischer Architekt, der viele Jahre in Bulgarien verbrachte. Er ist der Bruder von Josef Prošek und der Cousin von Jiří Prošek (* 1847; † 1905) und Theodor Prošek. Alle vier stammten aus Beroun, 30 km südwestlich von Prag. Sein Cousin Jiří Prošek war bereits 1870 als Eisenbahningenieur auf den Balkan gekommen und hatte sich sehr stark für den nationalen Befreiungskampf der Bulgaren engagiert.

Václav Prošek hatte von 1879 bis 1885 am Tschechischen Polytechnikum in Prag Architektur studiert. Nach anderen Angaben wird er als Ingenieur bezeichnet. Nach dem Architekturstudium kam Vaclav Prošek auf Einladung seiner Cousins Jiří/Georgi und Theodor/Bogdan Prošek 1886 nach Sofia. Die Cousins hatten 1879 ihre Vornamen offiziell in die entsprechende bulgarische Form umändern lassen: zu Georgi und Bogdan.

Sein Bruder Josef Prošek war bereits 1878 nach Sofia gegangen. Von 1888 bis 1900 wirkte Václav Prošek am Bau des Sofioter Hauptbahnhofs mit, der nach einem Entwurf von Adolf Kolar gebaut wurde. Václav Prošek war er an der Planung der beiden bekanntesten Sofioter Brücken – die Löwenbrücke und die Adlerbrücke beteiligt, die von seinen Cousins Jiří/Georgi und Theodor/Bogdan Prošek und seinem Bruder Josef Prošek gebaut wurden. Danach begann er in Sofia im Familienbetrieb seiner Brüder (Brauerei Prošek) zu arbeiten. Später kehrten er und sein Bruder nach Böhmen zurück.

  • Grigor Doytchinov, Christo Gantchev: Österreichische Architekten in Bulgarien. 1878–1918. Böhlau, u. a. Wien 2001, ISBN 3-205-99343-8, S. 183.
Vaclav Prosek tschechischer Architekt der viele Jahre in Bulgarien verbrachte Sprache Beobachten Bearbeiten Vaclav Josef Prosek bulgarisch Vaclav Proshek 1860 wahrscheinlich in Beraun Bohmen 2 August 1913 ebenda war ein tschechischer Architekt der viele Jahre in Bulgarien verbrachte Er ist der Bruder von Josef Prosek und der Cousin von Jiri Prosek 1847 1905 und Theodor Prosek Alle vier stammten aus Beroun 30 km sudwestlich von Prag Sein Cousin Jiri Prosek war bereits 1870 als Eisenbahningenieur auf den Balkan gekommen und hatte sich sehr stark fur den nationalen Befreiungskampf der Bulgaren engagiert Leben BearbeitenVaclav Prosek hatte von 1879 bis 1885 am Tschechischen Polytechnikum in Prag Architektur studiert Nach anderen Angaben wird er als Ingenieur bezeichnet Nach dem Architekturstudium kam Vaclav Prosek auf Einladung seiner Cousins Jiri Georgi und Theodor Bogdan Prosek 1886 nach Sofia Die Cousins hatten 1879 ihre Vornamen offiziell in die entsprechende bulgarische Form umandern lassen zu Georgi und Bogdan Sein Bruder Josef Prosek war bereits 1878 nach Sofia gegangen Von 1888 bis 1900 wirkte Vaclav Prosek am Bau des Sofioter Hauptbahnhofs mit der nach einem Entwurf von Adolf Kolar gebaut wurde Vaclav Prosek war er an der Planung der beiden bekanntesten Sofioter Brucken die Lowenbrucke und die Adlerbrucke beteiligt die von seinen Cousins Jiri Georgi und Theodor Bogdan Prosek und seinem Bruder Josef Prosek gebaut wurden Danach begann er in Sofia im Familienbetrieb seiner Bruder Brauerei Prosek zu arbeiten Spater kehrten er und sein Bruder nach Bohmen zuruck Literatur BearbeitenGrigor Doytchinov Christo Gantchev Osterreichische Architekten in Bulgarien 1878 1918 Bohlau u a Wien 2001 ISBN 3 205 99343 8 S 183 PersonendatenNAME Prosek VaclavALTERNATIVNAMEN Proshek Vaclav bulgarisch Prosek Vaclav JosefKURZBESCHREIBUNG tschechischer Architekt der viele Jahre in Bulgarien verbrachteGEBURTSDATUM 1860GEBURTSORT Beraun BohmenSTERBEDATUM 2 August 1913STERBEORT Beraun Bohmen Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Vaclav Prosek amp oldid 181950661, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Personendaten
NAME Prošek, Václav
ALTERNATIVNAMEN Прошек, Вацлав (bulgarisch); Prošek, Vaclav Josef
KURZBESCHREIBUNG tschechischer Architekt, der viele Jahre in Bulgarien verbrachte
GEBURTSDATUM 1860
GEBURTSORT Beraun, Böhmen
STERBEDATUM 2. August 1913
STERBEORT Beraun, Böhmen