fbpx
Wikipedia

Utz Rachowski (* 23. Januar 1954 in Plauen, Vogtland) ist ein deutscher Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Der 1954 in Plauen/Vogtland geborene Utz Rachowski geriet in der ab 1968 besuchten Erweiterten Oberschule der DDR in erste Konflikte mit der Staatssicherheit (MfS). 1971 wurde er wegen Gründung eines Philosophieclubs von der Oberschule verwiesen und aus der Freien Deutschen Jugend (FDJ) ausgeschlossen. Er absolvierte eine Lehre als Elektromonteur und anschließend seinen Grundwehrdienst bei der NVA.

1977 holte er an der Arbeiter-und-Bauern-Fakultät in Freiberg sein Abitur nach und begann in Leipzig das Medizinstudium. Nach zwei Semestern wurde er exmatrikuliert und arbeitete als Heizer. 1979 wurde er wegen Verbreitung eigener Gedichte sowie Literatur von Jürgen Fuchs, Reiner Kunze, Wolf Biermann, Gerulf Pannach und dem damit verbundenen Vorwurf „staatsfeindlicher Hetze“ zu 27 Monaten Haft verurteilt. Nach der Intervention von Reiner Kunze und Amnesty International wurde Rachowski 1980 in die Bundesrepublik entlassen. Dort studierte er in Göttingen und an der Freien Universität Berlin Kunstgeschichte und Philosophie.

Erste Veröffentlichungen von Utz Rachowski erschienen ab 1982. Mit Marianne Herzog blieb er der einzige Schriftsteller der Bundesrepublik, der (1981/1982) unter der Militärdiktatur in Polen einreiste und sich nach inhaftierten Kollegen erkundigte und ihre „gejagten“ Texte in die Bundesrepublik mitbrachte.1984 wurde er Autor und Mitarbeiter des Berliner Oberbaum Verlages unter dem Verleger Siegfried Heinrichs.

Nach dem Fall der Mauer kehrte er mit Aufrechterhaltung des Westberliner Wohnsitzes ins Vogtland zurück. Im Jahr 1993 wurde er Mitbegründer und für die kommenden sieben Jahre lang, zusammen mit Axel Reitel und Roland Erb, Redakteur der Dresdner Literaturzeitschrift Ostragehege. Seit 2003 wirkt er als Bürgerberater für Betroffene der DDR-Diktatur im Auftrag des Sächsischen Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen. Utz Rachowski lebt in Berlin und im Vogtland.

Utz Rachowski ist Mitglied im PEN-Zentrum deutschsprachiger Autoren im Ausland (ehemals Deutscher PEN-Club im Exil), im Redaktionsausschuss von Dyskurs A, Eugeniusz Geppert Academy of Fine Arts, Wrocław, sowie der Gesellschaft für zeitgenössische amerikanische Literatur in deutscher Sprache (Society for Contemporary American Literature in German – SCALG; USA).

  • Die Blicke der Nachbarn. Hörspiel. Saarländischer Rundfunk, 17. Juni 1983.
  • Erzählungen, so traurige wie Sie. Erzählungen und ein beigefügter Bericht, Verlag europäische ideen, Berlin 1983, ISBN 3-921572-97-5.
  • Der letzte Tag der Kindheit. Erzählungen und ein Gedicht. Oberbaum Verlag, Berlin 1986, ISBN 3-926409-02-9.
  • Die Stimmen des Sommers. Erzählungen. Oberbaum Verlag, Berlin 1992, ISBN 3-926409-70-3.
  • Namenlose. Erzählungen. BasisDruck, Berlin 1993, ISBN 3-86163-058-3.
  • Mein Museum. Gedichte. Hellerau-Verlag, Dresden 1995, ISBN 3-910184-41-3.
  • Erinnerungen an eine Jugend. Essays. Chemnitzer Verlag, 1995, ISBN 3-928678-19-1.
  • Das Gesicht – der Schriftsteller – der Fall. Vorlesungen über die Prätention der Dichter, die Kompetenz und das Präsens als die Zeitform der Lyrik. Dresdner Poetikvorlesung 1999, Thelem Universitätsverlag, Dresden 2000, ISBN 3-933592-41-0.
  • Red’ mir nicht von Minnigerode. Erzählungen, Essays, Interviews. Thelem Universitätsverlag, Dresden 2006, ISBN 3-937672-46-X.
  • Meine Sommer, meine Winter und das andere. Hörbuch. Edition ERATA, Leipzig 2006, ISBN 3-86660-017-8.
  • Jeder schweigt von etwas anderem. Dokumentarfilm über Utz Rachowski, Annegret Gollin und Tine & Matthias Storck. Lief erstmals auf der Berlinale 2006.
  • Beide Sommer: Zwei Erzählungen und drei Essays. Leipziger Literaturverlag, 2011, ISBN 978-3-86660-121-5.
  • Miss Suki oder Amerika ist nicht weit. Langgedicht um eine Cavalier-King-Charles-Dame. Zeichnungen von Thomas Beurich, Nachwort von Klaus Walther. Mironde Verlag, 2013, ISBN 978-3-937654-49-2.
  • Die Dinge, die ich vergaß. Gedichte. Bookspot Verlag, München 2018, ISBN 978-3-9566909-8-3.
  • Poesiealbum Nr. 339. Gedichte. Märkischer Verlag Wilhelmshorst, 2018.
  • Die Lichter, die wir selbst entzünden: Essays - Reden - Portraits - Briefe aus dem Gefängnis. P&L Edition / Prosa & Lyrik, 2019, ISBN 978-3956690570.
  • Es fielen die schönen Bilder. Poetenladen (Reihe Neue Lyrik), 2022. ‎ISBN 394-8-305129; ISBN 978-3-9483051-2-3.

Werke in polnischer Übersetzung

  • Miss Zuki czyli Ameryka jest całkiem blisko! Verlag Atut, Wrocław 2015 (mit einem Vorwort von Adam Zagajewski)
  • Targ Łakoci.(Naschmarkt). Verlag Series Interpretationum Litterariarum, Uniwersytet Wrocławski, Wrocław 2017. (mit einem Vorwort von Wojciech Kunicki)
  • Unverschuldete Teilnahme – Niezawiniony Udział (Gedichte, Deutsch-Polnisch); Atut Verlag, Wrocław 2020 (Übersetzung und Nachwort von Ewa Szymani) ISBN 978-83-7977-543-9
  • Spaziergänge mit Miss Suki – Spacery z Miss Suki (Lang-Poem, Deutsch-Polnisch); Quaestio Verlag, Wrocław 2021 (Übersetzung Ewa Szymani, Nachwort von Ewa Matkowska) ISBN 978-2730216913

Werke in französischer Übersetzung

  • Das Licht aus den Gärten – La lumière des jardins(Gedichte und Erzählungen, Deutsch-Französisch); Verlag Les Éditions de l’Ècole Polytechnique, édition bilingue, Paris 2021 (Übersetzung Daniel Argelès; mit einem Essay des Übersetzers) ISBN 978-2730216913

Übersetzungen aus anderen Sprachen

  • Jorge R. Sagastume: Im Schatten der Sehnsucht nach Freiheit, Argentinische Geschichten. Shoebox House Verlag 2017, ISBN 978-3-94112026-6.
  1. Vgl. Axel Reitel: Wer war Siegfried Heinrichs? RBB-Rundfunkreportage (YouTube)
Personendaten
NAME Rachowski, Utz
KURZBESCHREIBUNG deutscher Schriftsteller
GEBURTSDATUM 23. Januar 1954
GEBURTSORT Plauen, Vogtland

Utz Rachowski deutscher Schriftsteller Sprache Beobachten Bearbeiten Utz Rachowski 23 Januar 1954 in Plauen Vogtland ist ein deutscher Schriftsteller Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke 2 1 Werke in polnischer Ubersetzung 2 2 Werke in franzosischer Ubersetzung 2 3 Ubersetzungen aus anderen Sprachen 3 Auszeichnungen und Stipendien 4 Literatur 5 Weblinks 6 EinzelnachweiseBiografie BearbeitenDer 1954 in Plauen Vogtland geborene Utz Rachowski geriet in der ab 1968 besuchten Erweiterten Oberschule der DDR in erste Konflikte mit der Staatssicherheit MfS 1971 wurde er wegen Grundung eines Philosophieclubs von der Oberschule verwiesen und aus der Freien Deutschen Jugend FDJ ausgeschlossen Er absolvierte eine Lehre als Elektromonteur und anschliessend seinen Grundwehrdienst bei der NVA 1977 holte er an der Arbeiter und Bauern Fakultat in Freiberg sein Abitur nach und begann in Leipzig das Medizinstudium Nach zwei Semestern wurde er exmatrikuliert und arbeitete als Heizer 1979 wurde er wegen Verbreitung eigener Gedichte sowie Literatur von Jurgen Fuchs Reiner Kunze Wolf Biermann Gerulf Pannach und dem damit verbundenen Vorwurf staatsfeindlicher Hetze zu 27 Monaten Haft verurteilt Nach der Intervention von Reiner Kunze und Amnesty International wurde Rachowski 1980 in die Bundesrepublik entlassen Dort studierte er in Gottingen und an der Freien Universitat Berlin Kunstgeschichte und Philosophie Erste Veroffentlichungen von Utz Rachowski erschienen ab 1982 Mit Marianne Herzog blieb er der einzige Schriftsteller der Bundesrepublik der 1981 1982 unter der Militardiktatur in Polen einreiste und sich nach inhaftierten Kollegen erkundigte und ihre gejagten Texte in die Bundesrepublik mitbrachte 1984 wurde er Autor und Mitarbeiter des Berliner Oberbaum Verlages unter dem Verleger Siegfried Heinrichs 1 Nach dem Fall der Mauer kehrte er mit Aufrechterhaltung des Westberliner Wohnsitzes ins Vogtland zuruck Im Jahr 1993 wurde er Mitbegrunder und fur die kommenden sieben Jahre lang zusammen mit Axel Reitel und Roland Erb Redakteur der Dresdner Literaturzeitschrift Ostragehege Seit 2003 wirkt er als Burgerberater fur Betroffene der DDR Diktatur im Auftrag des Sachsischen Landesbeauftragten fur die Stasi Unterlagen Utz Rachowski lebt in Berlin und im Vogtland Utz Rachowski ist Mitglied im PEN Zentrum deutschsprachiger Autoren im Ausland ehemals Deutscher PEN Club im Exil im Redaktionsausschuss von Dyskurs A Eugeniusz Geppert Academy of Fine Arts Wroclaw sowie der Gesellschaft fur zeitgenossische amerikanische Literatur in deutscher Sprache Society for Contemporary American Literature in German SCALG USA Werke BearbeitenDie Blicke der Nachbarn Horspiel Saarlandischer Rundfunk 17 Juni 1983 Erzahlungen so traurige wie Sie Erzahlungen und ein beigefugter Bericht Verlag europaische ideen Berlin 1983 ISBN 3 921572 97 5 Der letzte Tag der Kindheit Erzahlungen und ein Gedicht Oberbaum Verlag Berlin 1986 ISBN 3 926409 02 9 Die Stimmen des Sommers Erzahlungen Oberbaum Verlag Berlin 1992 ISBN 3 926409 70 3 Namenlose Erzahlungen BasisDruck Berlin 1993 ISBN 3 86163 058 3 Mein Museum Gedichte Hellerau Verlag Dresden 1995 ISBN 3 910184 41 3 Erinnerungen an eine Jugend Essays Chemnitzer Verlag 1995 ISBN 3 928678 19 1 Das Gesicht der Schriftsteller der Fall Vorlesungen uber die Pratention der Dichter die Kompetenz und das Prasens als die Zeitform der Lyrik Dresdner Poetikvorlesung 1999 Thelem Universitatsverlag Dresden 2000 ISBN 3 933592 41 0 Red mir nicht von Minnigerode Erzahlungen Essays Interviews Thelem Universitatsverlag Dresden 2006 ISBN 3 937672 46 X Meine Sommer meine Winter und das andere Horbuch Edition ERATA Leipzig 2006 ISBN 3 86660 017 8 Jeder schweigt von etwas anderem Dokumentarfilm uber Utz Rachowski Annegret Gollin und Tine amp Matthias Storck Lief erstmals auf der Berlinale 2006 Beide Sommer Zwei Erzahlungen und drei Essays Leipziger Literaturverlag 2011 ISBN 978 3 86660 121 5 Miss Suki oder Amerika ist nicht weit Langgedicht um eine Cavalier King Charles Dame Zeichnungen von Thomas Beurich Nachwort von Klaus Walther Mironde Verlag 2013 ISBN 978 3 937654 49 2 Die Dinge die ich vergass Gedichte Bookspot Verlag Munchen 2018 ISBN 978 3 9566909 8 3 Poesiealbum Nr 339 Gedichte Markischer Verlag Wilhelmshorst 2018 Die Lichter die wir selbst entzunden Essays Reden Portraits Briefe aus dem Gefangnis P amp L Edition Prosa amp Lyrik 2019 ISBN 978 3956690570 Es fielen die schonen Bilder Poetenladen Reihe Neue Lyrik 2022 ISBN 394 8 305129 ISBN 978 3 9483051 2 3 Werke in polnischer Ubersetzung Bearbeiten Miss Zuki czyli Ameryka jest calkiem blisko Verlag Atut Wroclaw 2015 mit einem Vorwort von Adam Zagajewski Targ Lakoci Naschmarkt Verlag Series Interpretationum Litterariarum Uniwersytet Wroclawski Wroclaw 2017 mit einem Vorwort von Wojciech Kunicki Unverschuldete Teilnahme Niezawiniony Udzial Gedichte Deutsch Polnisch Atut Verlag Wroclaw 2020 Ubersetzung und Nachwort von Ewa Szymani ISBN 978 83 7977 543 9 Spaziergange mit Miss Suki Spacery z Miss Suki Lang Poem Deutsch Polnisch Quaestio Verlag Wroclaw 2021 Ubersetzung Ewa Szymani Nachwort von Ewa Matkowska ISBN 978 2730216913Werke in franzosischer Ubersetzung Bearbeiten Das Licht aus den Garten La lumiere des jardins Gedichte und Erzahlungen Deutsch Franzosisch Verlag Les Editions de l Ecole Polytechnique edition bilingue Paris 2021 Ubersetzung Daniel Argeles mit einem Essay des Ubersetzers ISBN 978 2730216913Ubersetzungen aus anderen Sprachen Bearbeiten Jorge R Sagastume Im Schatten der Sehnsucht nach Freiheit Argentinische Geschichten Shoebox House Verlag 2017 ISBN 978 3 94112026 6 Auszeichnungen und Stipendien Bearbeiten1987 Forderpreis zum Andreas Gryphius Preis 1988 Stipendium der Hermann Sudermann Stiftung 1991 Forderpreis zum Morike Preis der Stadt Fellbach 1993 2006 mehrere Stipendien des Freistaates Sachsen Kulturstiftung Sachsen 2007 Reiner Kunze Preis der Stadt Oelsnitz Erzgeb 2008 Calwer Hermann Hesse Stipendium 2012 German Visiting Writer in Residence am Gettysburg College 2014 Nikolaus Lenau Preis der Kunstlergilde Esslingen 2017 Geertje Potasch Suhr Preis der Society for Contemporary American Literature in German 2020 Alfred Muller Felsenburg Preis 2021 Lisa und Robert Kahn Lyrikpreis der Society for Contemporary American Literature in German SCALG USALiteratur BearbeitenSiegmar Faust Rachowski Utz In Wer war wer in der DDR 5 Ausgabe Band 2 Ch Links Berlin 2010 ISBN 978 3 86153 561 4 Mir aber blieb ein blaues Wunder Ein Portrait des Schriftsteller Utz Rachowski In Doris Liebermann Gesprache mit Oppositionellen Berlin 2016 Weblinks BearbeitenLiteratur von und uber Utz Rachowski im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Website von Utz Rachowski Profil Rachowskis bei Poetenladen Seite des deutschen Exil P E N Meine Reise nach Polen Reportage von Utz Rachowski uber seinen Aufenthalt im Mai und Juni 2014 in Polen und seine Reisen durch dieses Land Reportage von Johannes Eichenthal in der Litterata uber die Preisverleihung des Nikolaus Lenau Preises am 5 Oktober 2014 in Esslingen Utz Rachowskis Nikolaus Lenau PreisredeEinzelnachweise Bearbeiten Vgl Axel Reitel Wer war Siegfried Heinrichs RBB Rundfunkreportage YouTube Normdaten Person GND 128511966 OGND AKS LCCN no98114650 VIAF 61799573 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Rachowski UtzKURZBESCHREIBUNG deutscher SchriftstellerGEBURTSDATUM 23 Januar 1954GEBURTSORT Plauen Vogtland Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Utz Rachowski amp oldid 218603604, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele