fbpx
Wikipedia

Urs Paul Gasche (* 1. März 1945 in Basel; heimatberechtigt in Bolken und Basel) ist ein Schweizer Journalist, Publizist und ehemaliger Fernsehmoderator.

Inhaltsverzeichnis

Nach Abschluss seines Studiums am H.E.I. in Genf arbeitete er von 1969 bis 1982 als Journalist für verschiedene Zeitungen, sowie für das Schweizer Fernsehen. Von 1982 bis 1985 war er Chefredaktor der Berner Zeitung.

Von 1986 bis 1996 leitete und moderierte er die Konsumentenschutz-Fernsehsendung Kassensturz. Bis 2004 war er Mitherausgeber der Zeitschriften K-Tipp, Puls-Tipp, Bon à Savoir und Mitinhaber der TV-Produktionsgesellschaft X-Productions. Seither ist er als freier Publizist tätig und arbeitet insbesondere für die Internet-Zeitung Infosperber. Gasche ist Präsident der Schweizerischen Stiftung zur Förderung unabhängiger Information (SSUI).

Seit 1981 veröffentlicht er in unregelmässigen Abständen Bücher zu unterschiedlichen Themenbereichen.

  • Bauern, Klosterfrauen, Alusuisse. Wie eine Industrie ihre Macht ausspielt, Beamte den Volkswillen missachten und die Umwelt kaputt geht. Eine wahre Schweizer Geschichte. Zytglogge, Gümligen 1981, ISBN 3-7296-0126-1.
  • Le scandale Alusuisse. La guerre du fluor en Valais. Editions d'en bas, Lausanne 1982, ISBN 978-2-8290-0027-0.
  • Kassensturz. Die Macher packen aus. (Mitverfasser). Werd, Zürich 1989, ISBN 3-85932-012-2.
  • Die 60 besten Tips. Werd, Zürich 1991, ISBN 3-85932-072-6
  • Das Geschwätz von der freien Marktwirtschaft. Wie Unternehmen den Wettbewerb verfälschen, die Natur ausbeuten und die Steuerzahler zur Kasse bitten. (mit Hanspeter Guggenbühl, Werner Vontobel). Rio, Zürich 1996, ISBN 3-907768-15-9.
  • Das Geschwätz vom Wachstum (mit Hanspeter Guggenbühl). Orell Füssli, Zürich 2004, ISBN 3-280-05101-0.
  • Kreuzverhör: Gesundheitskosten. Orell Füssli, Zürich 2006, ISBN 3-280-06078-8.
  • Geplagt und enteignet. Die Süd- und Ostanflüge auf den Flughafen Zürich – und ihre Folgen für die Anwohner. (Hrsg.). Orell Füssli, Zürich 2006, ISBN 3-280-05211-4.
  • Schluss mit dem Wachstumswahn – Plädoyer für eine Umkehr. (mit Hanspeter Guggenbühl). Rüegger Verlag, Zürich 2010, ISBN 978-3-7253-0965-8.
  1. Dem Konsumschwindel auf der Spur. In: Tele. 20. Oktober 1994.
  2. Editions Plus S.à r.l. In: zh.chregister.ch. Abgerufen am 20. September 2020.
  3. Urs P. Gasche: Berufliche Biografie. (PDF; 44 kB) In: infosperber.ch. 22. August 2016, abgerufen am 20. September 2020.
  4. Andreas Fagetti: Ein Portal für MeinungsmacherInnen. In: WOZ Die Wochenzeitung.Nr.10/2016, 10. März 2016 (woz.ch).
  5. Stiftungsrat. In: ssui.ch. Abgerufen am 20. September 2020.
Personendaten
NAME Gasche, Urs P.
ALTERNATIVNAMEN Gasche, Urs Paul
KURZBESCHREIBUNG Schweizer Journalist, Publizist und ehemaliger Fernsehmoderator
GEBURTSDATUM 1. März 1945
GEBURTSORT Basel

Urs P Gasche Schweizer Journalist Sprache Beobachten Bearbeiten Urs Paul Gasche 1 Marz 1945 in Basel 1 heimatberechtigt in Bolken und Basel 2 ist ein Schweizer Journalist Publizist und ehemaliger Fernsehmoderator Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Karriere 2 Bucher 3 Auszeichnungen 4 Weblinks 5 EinzelnachweiseLeben und Karriere BearbeitenNach Abschluss seines Studiums am H E I in Genf arbeitete er von 1969 bis 1982 als Journalist fur verschiedene Zeitungen sowie fur das Schweizer Fernsehen Von 1982 bis 1985 war er Chefredaktor der Berner Zeitung Von 1986 bis 1996 leitete und moderierte er die Konsumentenschutz Fernsehsendung Kassensturz Bis 2004 war er Mitherausgeber der Zeitschriften K Tipp Puls Tipp Bon a Savoir und Mitinhaber der TV Produktionsgesellschaft X Productions Seither ist er als freier Publizist tatig und arbeitet insbesondere fur die Internet Zeitung Infosperber 3 4 Gasche ist Prasident der Schweizerischen Stiftung zur Forderung unabhangiger Information SSUI 5 Seit 1981 veroffentlicht er in unregelmassigen Abstanden Bucher zu unterschiedlichen Themenbereichen Bucher BearbeitenBauern Klosterfrauen Alusuisse Wie eine Industrie ihre Macht ausspielt Beamte den Volkswillen missachten und die Umwelt kaputt geht Eine wahre Schweizer Geschichte Zytglogge Gumligen 1981 ISBN 3 7296 0126 1 Le scandale Alusuisse La guerre du fluor en Valais Editions d en bas Lausanne 1982 ISBN 978 2 8290 0027 0 Kassensturz Die Macher packen aus Mitverfasser Werd Zurich 1989 ISBN 3 85932 012 2 Die 60 besten Tips Werd Zurich 1991 ISBN 3 85932 072 6 Das Geschwatz von der freien Marktwirtschaft Wie Unternehmen den Wettbewerb verfalschen die Natur ausbeuten und die Steuerzahler zur Kasse bitten mit Hanspeter Guggenbuhl Werner Vontobel Rio Zurich 1996 ISBN 3 907768 15 9 Das Geschwatz vom Wachstum mit Hanspeter Guggenbuhl Orell Fussli Zurich 2004 ISBN 3 280 05101 0 Kreuzverhor Gesundheitskosten Orell Fussli Zurich 2006 ISBN 3 280 06078 8 Geplagt und enteignet Die Sud und Ostanfluge auf den Flughafen Zurich und ihre Folgen fur die Anwohner Hrsg Orell Fussli Zurich 2006 ISBN 3 280 05211 4 Schluss mit dem Wachstumswahn Pladoyer fur eine Umkehr mit Hanspeter Guggenbuhl Ruegger Verlag Zurich 2010 ISBN 978 3 7253 0965 8 Auszeichnungen Bearbeiten1981 Zurcher JournalistenpreisWeblinks BearbeitenLiteratur von und uber Urs P Gasche im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Hanspeter Guggenbuhl Urs P Gasche Wachstum beruht auf Pump In Die Wochenzeitung Nr 44 2010 4 November 2010 woz ch Susan Boos Das Geschwatz vom Wachstum Es macht halt nicht glucklich In Die Wochenzeitung 30 September 2004 archive org abgerufen am 11 Marz 2007 Einzelnachweise Bearbeiten Dem Konsumschwindel auf der Spur In Tele 20 Oktober 1994 Editions Plus S a r l In zh chregister ch Abgerufen am 20 September 2020 Urs P Gasche Berufliche Biografie PDF 44 kB In infosperber ch 22 August 2016 abgerufen am 20 September 2020 Andreas Fagetti Ein Portal fur MeinungsmacherInnen In WOZ Die Wochenzeitung Nr 10 2016 10 Marz 2016 woz ch Stiftungsrat In ssui ch Abgerufen am 20 September 2020 Normdaten Person GND 118104489 OGND AKS LCCN n79013815 VIAF 74641292 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Gasche Urs P ALTERNATIVNAMEN Gasche Urs PaulKURZBESCHREIBUNG Schweizer Journalist Publizist und ehemaliger FernsehmoderatorGEBURTSDATUM 1 Marz 1945GEBURTSORT Basel Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Urs P Gasche amp oldid 212543641, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele