fbpx
Wikipedia

Umweltprobleme sind vom Menschen verursachte Veränderungen in der natürlichen Umwelt bzw. im Ökosystem der Erde, die vom Menschen negativ bewertet werden. Unter Umweltproblemen versteht man solche Probleme, die sich aus der Wechselwirkung des Menschen mit seiner natürlichen Umwelt ergeben. Umweltveränderungen werden durch die negative Bewertung und die Interpretation eines Umweltschadens als Folge menschlichen Handelns erst zu Umweltproblemen. Darüber hinaus gibt es auch natürliche Umweltveränderungen, wie Vulkanausbrüche und ihre Folgen.

Vom Menschen verursachte Umweltprobleme können durch die Nutzung von natürlichen Ressourcen, die Besiedlung neuer Gebiete sowie als Nebenprodukt der Nutzung von Technologien entstehen. Sie sind somit als Nebenfolgen des Modernisierungsprozesses zu verstehen. Aufgrund eines mangelnden Verständnisses der Wechselwirkungen des menschlichen Handelns mit der Umwelt oder einer Priorisierung des Fortschritts oder Wohlstandes gegenüber einem dauerhaft intakten Ökosystem bewirkt der Mensch bewusst oder unbewusst eine Veränderung des ökologischen Gleichgewichts. Neben dem technologischen Fortschritt, welcher sowohl qualitativ als auch quantitativ zunehmend einen stärkeren Einfluss auf den Naturhaushalt der Erde hat, wird auch das deutliche Bevölkerungswachstum der letzten Jahrhunderte als eine Ursache für zunehmende Umweltprobleme gesehen.

Menschen beeinflussen durch ihre Existenz unvermeidbar ihre Umwelt. Vor der Industriellen Revolution waren diese Umwelteinflüsse und ihre Folgen lokal beschränkt oder in ihrer kumulativen Wirkung vernachlässigbar für die natürlichen Systeme und Kreisläufe. Erst durch die qualitativ höhere Eingriffstiefe in natürliche Prozesse (z. B. Einführung neuer Arten), die steigenden Stoffumsätze (z. B. Rohstoffabbau) und die Übernutzung von Quellen (nichterneuerbarer Rohstoff) und Senken (Meere als Aufnahmemedium) sind durch die Industrialisierung Umweltprobleme verstärkt worden und nicht mehr lokal eingrenzbar. Im 19. Jahrhundert (Zeit der Industrialisierung und Entwicklung der rationellen Landwirtschaft) stieg die Ressourcennutzung in weiten Teilen der Erde an, die Chemie-Industrie erfuhr einen gewaltigen Aufschwung und durch die Intensivierung der Landwirtschaft kommt es zu einer Umwandlung ganzer Landschaften. Gleichzeitig führten Industrialisierung und Fortschritt in Wissenschaft und Gesellschaft auch erst zu einer verstärkten Wahrnehmung und Beachtung von Umweltproblemen. Im Zeitalter der Globalisierung sind besonders die globalen Umweltprobleme (globale Erwärmung, Biodiversitätsverlust) in das Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt und bedürfen einer abgestimmten Bearbeitung. Bei den meisten Umweltveränderungen wird die Fünfzig-Prozent-Marke (50 % der heute bestehenden Schäden) erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erreicht. Das weist auf eine gewaltige und bedrohliche Beschleunigung der Umweltveränderungen hin. Die damit zusammenhängende Problematik des exponentiellen Wachstums wird von Autoren wie Dennis Meadows thematisiert.

Umweltprobleme gelten allgemein als komplex, denn sie werden durch eine Vielzahl von Prozessen und Wechselwirkungen bestimmt. Veränderungsprozesse laufen langfristig und in kleinen Schritten ab und es kann zu Überlagerungen kommen, so dass die Folgen von anthropogenen Veränderungen räumlich und zeitlich verschoben auftreten, erst in der Kombination negativ wirken oder sich erst in anderen Systemen oder Organismen zeigen (Flächenverbrauch und Landschaftszerschneidung führen langfristig zum Verschwinden von Tier- und Pflanzenarten, Bodenerosion). Es ist somit schwierig langfristige Auswirkungen auf Mensch und Umwelt abzuschätzen. Unsicherheit ist ein Kernphänomen von Umweltproblemen. Das relevante Wissen ist oft ungeordnet und unvollständig. Zur Erklärung reichen oft rein naturwissenschaftliche Betrachtungen nicht aus. Neben sozialwissenschaftlicher Forschung ist auch das Wissen von Praxisakteuren notwendig, um Wirkungszusammenhänge zu verstehen und Lösungswege zu finden. Die Problematik des Umgangs mit Unsicherheit zeigt sich besonders beim Klimawandel und dem Umgang mit den Folgen der globalen Erwärmung.

Das Syndromkonzept geht davon aus, dass sich bei Umweltproblemen und den zugrunde liegenden Wechselwirkungen zwischen Zivilisation und Umwelt auch in verschiedenen Regionen häufig typische Mustern finden lassen. Diese funktionalen Muster (Syndrome) sind unerwünschte charakteristische Entwicklungstrends und Wechselwirkungen und können als Krankheitsbilder des globalen Wandels bezeichnet werden. Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) geht davon aus, dass sich die komplexe globale Umwelt- und Entwicklungsproblematiken auf eine überschaubare Anzahl von Umweltdegradationsmustern zurückführen lassen.

Ein komplexes Gefüge aus ökonomischen Mechanismen, ethischen Motivationen, kulturellen Konventionen, gesellschaftlichen Anreizen, internationaler Koordination, nationalen Zweckstrukturen, internationalen Organisationen, technologischen Mitteln, Wettbewerb zwischen Gruppen, Kommunikation und vielem mehr wurde während der Entstehung und dem Bestehen der globalen menschlichen Zivilisation entworfen und ist entstanden, das darauf abzielt oder effektiv dazu dienen könnte, dass solche Probleme gelöst werden.

Eine vorläufige Zusammenfassung einiger Umweltänderungs-Kategorien als prozentuale Änderung relativ zum Baseline der entsprechenden Daten

2021 veröffentlicht eine Gruppe aus 17 hochrangigen Ökologen einen 'Perspektiven'-Beitrag, der Forschungen und Daten überprüft, die darauf hindeuten, dass die Umweltbedingungen „weitaus gefährlicher werden, als derzeit angenommen“. Sie mahnen, dass ein „Optimismus-Bias“ weit verbreitet ist und deduzieren, dass grundlegender Wandel erforderlich ist. Das weitgehend statische Dokument der kleinen Gruppe, das von einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift veröffentlicht wurde, listet einige solcher Veränderungen in Form kurzer, vager Beschreibungen auf.

Umweltprobleme in Folge von Abfällen und Emissionen:

Umweltprobleme in Folge von Ressourcenverbrauch und -beschaffung (Brenn- und Rohstoffbeschaffung, Schaffung von Bauland oder Ackerfläche, Jagd, Ackerbau etc.):

Komplexe Umweltprobleme:

Wiktionary: Umweltproblem – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
  • F. Alt, B. Bahro, M. Ferst: Wege zur ökologischen Zeitenwende. Reformalternativen und Visionen für ein zukunftsfähiges Kultursystem. Berlin 2002, ISBN 3-8311-3419-7.
  • P. M. Frischknecht, B. Schmied: Umgang mit Umweltsystemen. Methodik zum Bearbeiten von Umweltproblemen unter Berücksichtigung des Nachhaltigkeitsgedankens. 2. Auflage. Ökom-Verlag, München 2003.
  • Eike Roth: Globale Umweltprobleme. Friedmann, München 2004, ISBN 3-933431-31-X.
  • WBGU: Herausforderung für die deutsche Wissenschaft. Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen. Jahresgutachten 1996. Springer, Berlin 1996, ISBN 3-540-61661-6. Jahresgutachten 1996. (Memento vom 16. Juni 2010 im Webarchiv archive.today) auf: wbgu.de
  • Gottfried Zirnstein: Ökologie und Umwelt in der Geschichte. Metropolis, Marburg 1996, ISBN 3-89518-080-7.
  1. G. Hirsch: Beziehungen zwischen Umweltforschung und disziplinärer Forschung. In: GAIA. 5-6, 1995, S. 303.
  2. R. Kaufmann-Hayoz: Der Mensch und die Umweltprobleme. In: R. Kaufmann-Hayoz, A. Di Giulio (Hrsg.): Umweltproblem Mensch. Humanwissenschaftliche Zugänge zu umweltverantwortlichem Handeln. Haupt, Bern/ Stuttgart/ Wien 1996, S. 7–19.
  3. M. Mogalle: Management transdisziplinärer Forschungsprozesse. (= Themenhefte SPP). Birkhäuser, Basel 2001, S. 5.
  4. WBGU: Herausforderung für die deutsche Wissenschaft. Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen. Jahresgutachten 1996. Springer, Berlin 1996, ISBN 3-540-61661-6, S. 109 Jahresgutachten 1996. (Memento vom 16. Juni 2010 im Webarchiv archive.today) auf: wbgu.de
  5. Gottfried Zirnstein: Ökologie und Umwelt in der Geschichte. Metropolis, Marburg 1996, S. 113 ff., 273.
  6. P. M. Frischknecht, B. Schmied: Umgang mit Umweltsystemen. Methodik zum Bearbeiten von Umweltproblemen unter Berücksichtigung des Nachhaltigkeitsgedankens. 2. Auflage. Ökom-Verlag, München 2003, S. 10.
  7. K. Siegel: Umweltprobleme und Unsicherheit. Eine konzeptionelle und empirische Analyse am Beispiel der EG-Wasserrahmenrichtlinie. Metropolis, Marburg 2007, ISBN 978-3-89518-646-2, S. 14.
  8. K. Siegel: Umweltprobleme und Unsicherheit. Eine konzeptionelle und empirische Analyse am Beispiel der EG-Wasserrahmenrichtlinie. Metropolis, Marburg 2007, ISBN 978-3-89518-646-2, S. 15.
  9. WBGU: Herausforderung für die deutsche Wissenschaft. Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen. Jahresgutachten 1996. Springer, Berlin 1996, ISBN 3-540-61661-6, S. 116.
  10. Top scientists warn of 'ghastly future of mass extinction' and climate disruption(en). In: The Guardian, 13. Januar 2021.
  11. Corey J. A. Bradshaw, Paul R. Ehrlich, Andrew Beattie, Gerardo Ceballos, Eileen Crist, Joan Diamond, Rodolfo Dirzo, Anne H. Ehrlich, John Harte, Mary Ellen Harte, Graham Pyke, Peter H. Raven, William J. Ripple, Frédérik Saltré, Christine Turnbull, Mathis Wackernagel, Daniel T. Blumstein: Underestimating the Challenges of Avoiding a Ghastly Future. In: Frontiers in Conservation Science. 1, 2021,ISSN 2673-611X. doi:10.3389/fcosc.2020.615419.
Normdaten (Sachbegriff): GND:4061619-8(OGND, AKS)

Umweltproblem menschengemachte Schaden im Okosystem der Erde Sprache Beobachten Bearbeiten Umweltprobleme sind vom Menschen verursachte Veranderungen in der naturlichen Umwelt bzw im Okosystem der Erde die vom Menschen negativ bewertet werden 1 2 Unter Umweltproblemen versteht man solche Probleme die sich aus der Wechselwirkung des Menschen mit seiner naturlichen Umwelt ergeben Umweltveranderungen werden durch die negative Bewertung und die Interpretation eines Umweltschadens als Folge menschlichen Handelns erst zu Umweltproblemen Daruber hinaus gibt es auch naturliche Umweltveranderungen wie Vulkanausbruche und ihre Folgen Mullproblem in Libreville der Hauptstadt des Gabun wo ein unzureichendes Abfallmanagement etabliert ist 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Ursachen 2 Geschichte 3 Komplexitat und Unsicherheit 4 Forschung zu Umweltproblemen 5 Die Wahrnehmung von und der Umgang mit solchen Problemen 6 Beispiele aktueller Umweltprobleme 7 Weblinks 8 Literatur 9 EinzelnachweiseUrsachen BearbeitenVom Menschen verursachte Umweltprobleme konnen durch die Nutzung von naturlichen Ressourcen die Besiedlung neuer Gebiete sowie als Nebenprodukt der Nutzung von Technologien entstehen Sie sind somit als Nebenfolgen des Modernisierungsprozesses zu verstehen 3 Aufgrund eines mangelnden Verstandnisses der Wechselwirkungen des menschlichen Handelns mit der Umwelt oder einer Priorisierung des Fortschritts oder Wohlstandes gegenuber einem dauerhaft intakten Okosystem bewirkt der Mensch bewusst oder unbewusst eine Veranderung des okologischen Gleichgewichts Neben dem technologischen Fortschritt welcher sowohl qualitativ als auch quantitativ zunehmend einen starkeren Einfluss auf den Naturhaushalt der Erde hat wird auch das deutliche Bevolkerungswachstum der letzten Jahrhunderte als eine Ursache fur zunehmende Umweltprobleme gesehen 4 Geschichte BearbeitenMenschen beeinflussen durch ihre Existenz unvermeidbar ihre Umwelt Vor der Industriellen Revolution waren diese Umwelteinflusse und ihre Folgen lokal beschrankt oder in ihrer kumulativen Wirkung vernachlassigbar fur die naturlichen Systeme und Kreislaufe Erst durch die qualitativ hohere Eingriffstiefe in naturliche Prozesse z B Einfuhrung neuer Arten die steigenden Stoffumsatze z B Rohstoffabbau und die Ubernutzung von Quellen nichterneuerbarer Rohstoff und Senken Meere als Aufnahmemedium sind durch die Industrialisierung Umweltprobleme verstarkt worden und nicht mehr lokal eingrenzbar Im 19 Jahrhundert Zeit der Industrialisierung und Entwicklung der rationellen Landwirtschaft stieg die Ressourcennutzung in weiten Teilen der Erde an die Chemie Industrie erfuhr einen gewaltigen Aufschwung und durch die Intensivierung der Landwirtschaft kommt es zu einer Umwandlung ganzer Landschaften Gleichzeitig fuhrten Industrialisierung und Fortschritt in Wissenschaft und Gesellschaft auch erst zu einer verstarkten Wahrnehmung und Beachtung von Umweltproblemen Im Zeitalter der Globalisierung sind besonders die globalen Umweltprobleme globale Erwarmung Biodiversitatsverlust in das Zentrum der Aufmerksamkeit geruckt und bedurfen einer abgestimmten Bearbeitung Bei den meisten Umweltveranderungen wird die Funfzig Prozent Marke 50 der heute bestehenden Schaden erst in der zweiten Halfte des 20 Jahrhunderts erreicht Das weist auf eine gewaltige und bedrohliche Beschleunigung der Umweltveranderungen hin Die damit zusammenhangende Problematik des exponentiellen Wachstums wird von Autoren wie Dennis Meadows thematisiert 5 Komplexitat und Unsicherheit BearbeitenUmweltprobleme gelten allgemein als komplex denn sie werden durch eine Vielzahl von Prozessen und Wechselwirkungen bestimmt Veranderungsprozesse laufen langfristig und in kleinen Schritten ab und es kann zu Uberlagerungen kommen so dass die Folgen von anthropogenen Veranderungen raumlich und zeitlich verschoben auftreten erst in der Kombination negativ wirken oder sich erst in anderen Systemen oder Organismen zeigen Flachenverbrauch und Landschaftszerschneidung fuhren langfristig zum Verschwinden von Tier und Pflanzenarten Bodenerosion Es ist somit schwierig langfristige Auswirkungen auf Mensch und Umwelt abzuschatzen 6 7 Unsicherheit ist ein Kernphanomen von Umweltproblemen Das relevante Wissen ist oft ungeordnet und unvollstandig Zur Erklarung reichen oft rein naturwissenschaftliche Betrachtungen nicht aus Neben sozialwissenschaftlicher Forschung ist auch das Wissen von Praxisakteuren notwendig um Wirkungszusammenhange zu verstehen und Losungswege zu finden Die Problematik des Umgangs mit Unsicherheit zeigt sich besonders beim Klimawandel und dem Umgang mit den Folgen der globalen Erwarmung 8 Forschung zu Umweltproblemen BearbeitenDas Syndromkonzept geht davon aus dass sich bei Umweltproblemen und den zugrunde liegenden Wechselwirkungen zwischen Zivilisation und Umwelt auch in verschiedenen Regionen haufig typische Mustern finden lassen Diese funktionalen Muster Syndrome sind unerwunschte charakteristische Entwicklungstrends und Wechselwirkungen und konnen als Krankheitsbilder des globalen Wandels bezeichnet werden Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveranderungen WBGU geht davon aus dass sich die komplexe globale Umwelt und Entwicklungsproblematiken auf eine uberschaubare Anzahl von Umweltdegradationsmustern zuruckfuhren lassen 9 Die Wahrnehmung von und der Umgang mit solchen Problemen BearbeitenEin komplexes Gefuge aus okonomischen Mechanismen ethischen Motivationen kulturellen Konventionen gesellschaftlichen Anreizen internationaler Koordination nationalen Zweckstrukturen internationalen Organisationen technologischen Mitteln Wettbewerb zwischen Gruppen Kommunikation und vielem mehr wurde wahrend der Entstehung und dem Bestehen der globalen menschlichen Zivilisation entworfen und ist entstanden das darauf abzielt oder effektiv dazu dienen konnte dass solche Probleme gelost werden Eine vorlaufige Zusammenfassung einiger Umweltanderungs Kategorien als prozentuale Anderung relativ zum Baseline der entsprechenden Daten 2021 veroffentlicht eine Gruppe aus 17 hochrangigen Okologen einen Perspektiven Beitrag der Forschungen und Daten uberpruft die darauf hindeuten dass die Umweltbedingungen weitaus gefahrlicher werden als derzeit angenommen Sie mahnen dass ein Optimismus Bias weit verbreitet ist und deduzieren dass grundlegender Wandel erforderlich ist Das weitgehend statische Dokument der kleinen Gruppe das von einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift veroffentlicht wurde listet einige solcher Veranderungen in Form kurzer vager Beschreibungen auf 10 11 Beispiele aktueller Umweltprobleme BearbeitenUmweltprobleme in Folge von Abfallen und Emissionen Mull Probleme Vermullung der Landschaft Flachenverbrauch durch Deponien Infolge dessen austretende giftige Flussigkeiten und Gase Grundwassergefahrdung Strahlung usw Bodenverschmutzung Luftverschmutzung Smog Infolge dessen saurer Regen Ozonloch Treibhauseffekt globale Erwarmung Gewasserverschmutzung Larm Umweltprobleme in Folge von Ressourcenverbrauch und beschaffung Brenn und Rohstoffbeschaffung Schaffung von Bauland oder Ackerflache Jagd Ackerbau etc Wassermangel Bodenerosion Bodenversiegelung Biodiversitatsverlust Artensterben Rodung von Regenwaldern Zerstorung von Landschaft und Lebensraumen durch Bergbau Tagebau Verbrauch der Ressource Sand Komplexe Umweltprobleme Waldsterben Umweltkatastrophen umweltbedingter Welthunger RessourcenfluchWeblinks Bearbeiten Wiktionary Umweltproblem Bedeutungserklarungen Wortherkunft Synonyme Ubersetzungen PDF Limits to growth Donella Meadows u a vollstandiger Text in EnglischWelche Umweltprobleme der Energieversorgung sind die wichtigsten Memento vom 15 April 2013 im Webarchiv archive today Quelle OEW Syndromkonzept Memento vom 31 Dezember 2010 im Webarchiv archive today des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale UmweltveranderungenLiteratur BearbeitenF Alt B Bahro M Ferst Wege zur okologischen Zeitenwende Reformalternativen und Visionen fur ein zukunftsfahiges Kultursystem Berlin 2002 ISBN 3 8311 3419 7 P M Frischknecht B Schmied Umgang mit Umweltsystemen Methodik zum Bearbeiten von Umweltproblemen unter Berucksichtigung des Nachhaltigkeitsgedankens 2 Auflage Okom Verlag Munchen 2003 Eike Roth Globale Umweltprobleme Friedmann Munchen 2004 ISBN 3 933431 31 X WBGU Herausforderung fur die deutsche Wissenschaft Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveranderungen Jahresgutachten 1996 Springer Berlin 1996 ISBN 3 540 61661 6 Jahresgutachten 1996 Memento vom 16 Juni 2010 im Webarchiv archive today auf wbgu de Gottfried Zirnstein Okologie und Umwelt in der Geschichte Metropolis Marburg 1996 ISBN 3 89518 080 7 Einzelnachweise Bearbeiten G Hirsch Beziehungen zwischen Umweltforschung und disziplinarer Forschung In GAIA 5 6 1995 S 303 R Kaufmann Hayoz Der Mensch und die Umweltprobleme In R Kaufmann Hayoz A Di Giulio Hrsg Umweltproblem Mensch Humanwissenschaftliche Zugange zu umweltverantwortlichem Handeln Haupt Bern Stuttgart Wien 1996 S 7 19 M Mogalle Management transdisziplinarer Forschungsprozesse Themenhefte SPP Birkhauser Basel 2001 S 5 WBGU Herausforderung fur die deutsche Wissenschaft Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveranderungen Jahresgutachten 1996 Springer Berlin 1996 ISBN 3 540 61661 6 S 109 Jahresgutachten 1996 Memento vom 16 Juni 2010 im Webarchiv archive today auf wbgu de Gottfried Zirnstein Okologie und Umwelt in der Geschichte Metropolis Marburg 1996 S 113 ff 273 P M Frischknecht B Schmied Umgang mit Umweltsystemen Methodik zum Bearbeiten von Umweltproblemen unter Berucksichtigung des Nachhaltigkeitsgedankens 2 Auflage Okom Verlag Munchen 2003 S 10 K Siegel Umweltprobleme und Unsicherheit Eine konzeptionelle und empirische Analyse am Beispiel der EG Wasserrahmenrichtlinie Metropolis Marburg 2007 ISBN 978 3 89518 646 2 S 14 K Siegel Umweltprobleme und Unsicherheit Eine konzeptionelle und empirische Analyse am Beispiel der EG Wasserrahmenrichtlinie Metropolis Marburg 2007 ISBN 978 3 89518 646 2 S 15 WBGU Herausforderung fur die deutsche Wissenschaft Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveranderungen Jahresgutachten 1996 Springer Berlin 1996 ISBN 3 540 61661 6 S 116 Top scientists warn of ghastly future of mass extinction and climate disruption en In The Guardian 13 Januar 2021 Corey J A Bradshaw Paul R Ehrlich Andrew Beattie Gerardo Ceballos Eileen Crist Joan Diamond Rodolfo Dirzo Anne H Ehrlich John Harte Mary Ellen Harte Graham Pyke Peter H Raven William J Ripple Frederik Saltre Christine Turnbull Mathis Wackernagel Daniel T Blumstein Underestimating the Challenges of Avoiding a Ghastly Future In Frontiers in Conservation Science 1 2021 ISSN 2673 611X doi 10 3389 fcosc 2020 615419 Normdaten Sachbegriff GND 4061619 8 OGND AKS Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Umweltproblem amp oldid 220052858, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele