fbpx
Wikipedia

Erstklassig (Division 1, seit 2002 in Ligue 1 umbenannt) spielte der Klub noch nie – erst 1999 hatte sich der Vorstand entschieden, ihn an den Profibereich heranzuführen. Erstmals in die Ligue 2 stieg Créteil 1999/2000 auf, wo sich der Verein halten konnte, bis er am Ende der Saison 2006/07 wieder in das Championnat de France National abstieg. Der Wiederaufstieg gelang erst zur Saison 2013/14, nach drei Saisons stieg Créteil allerdings nach der Spielzeit 2015/16 erneut ab. Der Wiederaufstieg gelang nicht, hingegen wurde Créteil in der National (D3) in der Saison 2017/18 abgeschlagen Tabellenletzter und spielte danach eine Saison lang im Championnat de France Amateur. Dort konnte die Mannschaft allerdings in Gruppe D bereits frühzeitig den Wiederaufstieg sichern und wird damit in der Saison 2019/20 erneut drittklassig spielen.

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3

US Creteil franzosischer Fussballverein Sprache Beobachten Bearbeiten Dieser Artikel behandelt den Fussballverein US Creteil fur den Handballverein siehe US Creteil HB Der Verein US Creteil voller Name Union Sportive de Creteil Lusitanos vor 2002 Union Sportive de Creteil ist ein franzosischer Fussballverein aus der Stadt Creteil in der Metropolregion Paris Departement Val de Marne US CreteilBasisdatenName Union Sportive de Creteil LusitanosSitz CreteilGrundung 1936Prasident Armand LopesWebsite uscl frErste FussballmannschaftCheftrainer Carlos SecretarioSpielstatte Stade Dominique DuvauchellePlatze 12 150Liga National2020 21 17 PlatzHeim Auswarts Gegrundet wurde er 1936 2002 fusionierte Creteil mit dem Klub Lusitanos de Saint Maur und nahm seinen aktuellen Namen an Lusitanos de Saint Maur wurde von Portugiesen gegrundet die an der sudlichen Peripherie von Paris wohnten Die Vereinsfarben sind Blau und Weiss die Ligamannschaft spielt im Stade Dominique Duvauchelle das eine Kapazitat von 12 150 Platzen aufweist Vereinsprasident ist Armand Lopes Inhaltsverzeichnis 1 Ligazugehorigkeit 2 Bekannte Spieler 3 Bekannte Trainer 4 Literatur 5 WeblinksLigazugehorigkeit BearbeitenErstklassig Division 1 seit 2002 in Ligue 1 umbenannt spielte der Klub noch nie erst 1999 hatte sich der Vorstand entschieden ihn an den Profibereich heranzufuhren Erstmals in die Ligue 2 stieg Creteil 1999 2000 auf wo sich der Verein halten konnte bis er am Ende der Saison 2006 07 wieder in das Championnat de France National abstieg Der Wiederaufstieg gelang erst zur Saison 2013 14 nach drei Saisons stieg Creteil allerdings nach der Spielzeit 2015 16 erneut ab Der Wiederaufstieg gelang nicht hingegen wurde Creteil in der National D3 in der Saison 2017 18 abgeschlagen Tabellenletzter und spielte danach eine Saison lang im Championnat de France Amateur Dort konnte die Mannschaft allerdings in Gruppe D bereits fruhzeitig den Wiederaufstieg sichern und wird damit in der Saison 2019 20 erneut drittklassig spielen Bekannte Spieler BearbeitenFrankreich Didier Senac 1996 1998 Frankreich Claude Barrabe 1996 1999 Mali Sammy Traore 1996 2002 Frankreich Mickael Madar 2001 2002 Schweiz Ramon Vega 2002 2003 Frankreich Patrick Blondeau 2002 2005 Frankreich Bernard Diomede 2004 2005 Benin Stephane Sessegnon 2004 2006 Bekannte Trainer BearbeitenDeutschland Gernot Rohr 1999 2000 Portugal Carlos Secretario 2018 Literatur BearbeitenThierry Berthou Collectif Dictionnaire historique des clubs de football francais Pages de Foot Creteil 1999 Band 1 A Mo ISBN 2 913146 01 5 Band 2 Mu W ISBN 2 913146 02 3Weblinks BearbeitenOffizielle Vereinsseite frz Vereine in der franzosischen 3 Liga Championnat National 2020 21 FC Annecy US Avranches FC Bastia Borgo SC Bastia US Boulogne FC Bourg Peronnas SO Cholet US Concarneau US Creteil Stade Laval Le Mans FC SC Lyon US Orleans US Quevilly Rouen Red Star FC Stade Saint Brieuc FC Sete FC Villefranche Abgerufen von https de wikipedia org w index php title US Creteil amp oldid 215352325, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele