fbpx
Wikipedia

Établissements Snoeck war ein belgischer Hersteller von Automobilen aus Ensival bei Verviers. Der Markenname lautete Snoeck.

Das Unternehmen wurde 1863 gegründet und produzierte Textilmaschinen. 1899 wurde mit dem französischen Automobilhersteller De Riancey ein Lizenzabkommen zur Produktion von Automobilen abgeschlossen. Es ist allerdings unklar, ob tatsächlich Automobile nach Lizenz De Riancey produziert wurden. Bereits im gleichen Jahr entstanden Fahrzeuge nach Lizenz des französischen Automobilherstellers Bolide. Ende 1902 endete die Produktion von Kraftfahrzeugen.

Die Modelle nach Lizenz Bolide waren wahlweise mit Zweizylindermotoren oder Vierzylindermotoren ausgestattet. Im März 1902 wurden auf einer Ausstellung in Brüssel der Kleinwagen 8,5 CV mit einem Zweizylindermotor, Dreiganggetriebe und Kardanantrieb, die größeren Modelle 12 CV, 16 CV und 24 CV ebenfalls mit Kardanantrieb sowie zwei Lastwagenmodelle vorgestellt.

Belgische Pkw-Automobilmarken

Aktuelle Marken: Edran | Gillet

Ehemalige Marken: ADK | Alatac | Alfa-Légia | ALP | Altona | AMA | Antoine | Apal | Aquila | Astra | ATA | Auto-Mixte | Bastin | Baudouin | Belga | Belga Rise | Belgian Cushman | Belgica | Bercley | Bovy | Bovy-D’Heyne | Buick-Sport | Cambier | CAP | Claeys Flandria | D’Aoust | Danneels | Dasse | De Cosmo | De Wandre | Déchamps | Decoster | Delecroix | Delin | Demati | Demissine | Direct | DS | Dunamis | Dyle et Bacalan | Eclipse | Elgé | Emmel | Escol | Excelsior | FAB | FD | Feyens (1898) | Feyens (1937–1939) | FIF | Flaid | FN | Foidart & Rosenthal | Fondu | Frenay | Germain | Gillet Herstal | Hermes | Hermès | Hoflack | Houard | Imperia | Imperia-Abadal | Janssens | Jeecy-Vea | Jenatzy-Martini | Juwel | Kleinstwagen Belge | Knap | Koppel | L’Autocyclette Sperata | L’Automobile | La Gracieuse | La Locomotrice | Lefebvre | Lefert | Legia | Linon | Longtin & Le Hardy de Beaulieu | Lorenc | Malevez | Manimex | Mans | Mathieu | Mathomobile | Méan | Mécanique et Moteurs | Metaalwerken van Antwerpen | Métallurgique | Meteor | Miesse | Minerva | Mineur | Moustique | Nagant | Nova | Pescatore | Phébé | Pieper | Pinart | Pipe | Pittevil | PLM | PM | RAL | Royal Star | Ruhl | Rumpf | SACA | Saroléa | SAVA | Scaldia | SCH | Snoeck | Soméa | Speedford | Speedsport | Springuel | Succès | Torpille | TVD | Van Clee | Van Langendonck | Van Walleghem | Vincke | Vivinus | Wilford

Etablissements Snoeck ehemaliger Automobilhersteller Sprache Beobachten Bearbeiten Etablissements Snoeck war ein belgischer Hersteller von Automobilen aus Ensival bei Verviers Der Markenname lautete Snoeck Unternehmensgeschichte BearbeitenDas Unternehmen wurde 1863 gegrundet und produzierte Textilmaschinen 1899 wurde mit dem franzosischen Automobilhersteller De Riancey ein Lizenzabkommen zur Produktion von Automobilen abgeschlossen Es ist allerdings unklar ob tatsachlich Automobile nach Lizenz De Riancey produziert wurden Bereits im gleichen Jahr entstanden Fahrzeuge nach Lizenz des franzosischen Automobilherstellers Bolide Ende 1902 endete die Produktion von Kraftfahrzeugen Fahrzeuge BearbeitenDie Modelle nach Lizenz Bolide waren wahlweise mit Zweizylindermotoren oder Vierzylindermotoren ausgestattet Im Marz 1902 wurden auf einer Ausstellung in Brussel der Kleinwagen 8 5 CV mit einem Zweizylindermotor Dreiganggetriebe und Kardanantrieb die grosseren Modelle 12 CV 16 CV und 24 CV ebenfalls mit Kardanantrieb sowie zwei Lastwagenmodelle vorgestellt Literatur BearbeitenYvette Kupelian Jacques Kupelian Jacques Sirtaine Histoire de l automobile belge Paul Legrain Brussel ISBN 2 8705 7001 5 und e p a Paris ISBN 2 8512 0090 9 franzosisch George Nick Georgano Chefredakteur The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile Volume 3 P Z Fitzroy Dearborn Publishers Chicago 2001 ISBN 1 57958 293 1 englisch Belgische Pkw Automobilmarken Aktuelle Marken Edran Gillet Ehemalige Marken ADK Alatac Alfa Legia ALP Altona AMA Antoine Apal Aquila Astra ATA Auto Mixte Bastin Baudouin Belga Belga Rise Belgian Cushman Belgica Bercley Bovy Bovy D Heyne Buick Sport Cambier CAP Claeys Flandria D Aoust Danneels Dasse De Cosmo De Wandre Dechamps Decoster Delecroix Delin Demati Demissine Direct DS Dunamis Dyle et Bacalan Eclipse Elge Emmel Escol Excelsior FAB FD Feyens 1898 Feyens 1937 1939 FIF Flaid FN Foidart amp Rosenthal Fondu Frenay Germain Gillet Herstal Hermes Hermes Hoflack Houard Imperia Imperia Abadal Janssens Jeecy Vea Jenatzy Martini Juwel Kleinstwagen Belge Knap Koppel L Autocyclette Sperata L Automobile La Gracieuse La Locomotrice Lefebvre Lefert Legia Linon Longtin amp Le Hardy de Beaulieu Lorenc Malevez Manimex Mans Mathieu Mathomobile Mean Mecanique et Moteurs Metaalwerken van Antwerpen Metallurgique Meteor Miesse Minerva Mineur Moustique Nagant Nova Pescatore Phebe Pieper Pinart Pipe Pittevil PLM PM RAL Royal Star Ruhl Rumpf SACA Sarolea SAVA Scaldia SCH Snoeck Somea Speedford Speedsport Springuel Succes Torpille TVD Van Clee Van Langendonck Van Walleghem Vincke Vivinus Wilford Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Etablissements Snoeck amp oldid 191633539, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele