fbpx
Wikipedia

Älvsjö ist ein Stadtbezirk im Süden von Stockholm und hat gegenwärtig etwa 22.000 Einwohner.

Der Stadtbezirk ist in folgende Ortsteile gegliedert.

Älvsjö

Dieser Ortsteil ist vor allem durch die hier befindliche Stockholmer Messe bekannt. In den Hallen, die direkt am Regionalbahnhof Älvsjö liegen, finden jährlich etwa 50 Ausstellungen statt. Die Wohnhäuser des Ortsteils entstanden ab 1909 nach der Fertigstellung des Bahnhofs.

Herrängen

Herrängen ist ein hügeliges Gebiet, in dem sich fast ausschließlich kleinere Häuser und Villen befinden. Der Ortsteil gehört seit 1930 zu Stockholm, wurde aber schon seit 1908 planmäßig bebaut.

Liseberg

Mit einer Fläche von 38 Hektar ist Liseberg der kleinste Ortsteil südlich der Stockholmer Innenstadt. Der Name stammt von einem Bauernhof, der sich in diesem Gebiet befand.

Långsjö

Dieser Ortsteil ist nach einem hier befindlichen See benannt. In Långsjö gibt es fast ausschließlich Villen, die ab 1910 errichtet wurden.

Solberga

Solberga entstand als Gebiet mit Kleinhäusern, doch zwischen 1950 und 1953 wurden hier viele Mietshäuser errichtet. Bis 1969 baute man hier einige mehrgeschossige Gebäude, die ein Teil des Stockholmer Millionenprogrammes waren.

Långbro

Auch dieser Ortsteil besteht überwiegend aus Villen.

Commons: Älvsjö – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Älvsjö auf der Webseite der Stadt Stockholm (schwedisch)

59.27518.004166666667Koordinaten:59° 17′ N,18° 0′ O

Alvsjo Stadtteil von Stockholm im Stadtbezirk Alvsjo Sprache Beobachten Bearbeiten Alvsjo ist ein Stadtbezirk im Suden von Stockholm und hat gegenwartig etwa 22 000 Einwohner Lage von Alvsjo im Stockholmer Stadtgebiet Inhaltsverzeichnis 1 Gliederung 1 1 Alvsjo 1 2 Herrangen 1 3 Liseberg 1 4 Langsjo 1 5 Solberga 1 6 Langbro 2 Sohne und Tochter des Stadtbezirks 3 WeblinksGliederung BearbeitenDer Stadtbezirk ist in folgende Ortsteile gegliedert Alvsjo Bearbeiten Dieser Ortsteil ist vor allem durch die hier befindliche Stockholmer Messe bekannt In den Hallen die direkt am Regionalbahnhof Alvsjo liegen finden jahrlich etwa 50 Ausstellungen statt Die Wohnhauser des Ortsteils entstanden ab 1909 nach der Fertigstellung des Bahnhofs Herrangen Bearbeiten Herrangen ist ein hugeliges Gebiet in dem sich fast ausschliesslich kleinere Hauser und Villen befinden Der Ortsteil gehort seit 1930 zu Stockholm wurde aber schon seit 1908 planmassig bebaut Liseberg Bearbeiten Mit einer Flache von 38 Hektar ist Liseberg der kleinste Ortsteil sudlich der Stockholmer Innenstadt Der Name stammt von einem Bauernhof der sich in diesem Gebiet befand Langsjo Bearbeiten Dieser Ortsteil ist nach einem hier befindlichen See benannt In Langsjo gibt es fast ausschliesslich Villen die ab 1910 errichtet wurden Solberga Bearbeiten Solberga entstand als Gebiet mit Kleinhausern doch zwischen 1950 und 1953 wurden hier viele Mietshauser errichtet Bis 1969 baute man hier einige mehrgeschossige Gebaude die ein Teil des Stockholmer Millionenprogrammes waren Langbro Bearbeiten Auch dieser Ortsteil besteht uberwiegend aus Villen Sohne und Tochter des Stadtbezirks BearbeitenGustaf Lagerbjelke 1817 1895 Jurist Abgeordneter und Parlamentsprasident Goran Claeson 1945 Eisschnelllaufer Camilla Grebe 1968 Betriebswirtin und Schriftstellerin Patrik Gerrbrand 1981 FussballspielerWeblinks Bearbeiten Commons Alvsjo Sammlung von Bildern Videos und Audiodateien Alvsjo auf der Webseite der Stadt Stockholm schwedisch Stadtbezirke in Stockholm Alvsjo Bromma Enskede Arsta Vantor Farsta Hagersten Liljeholmen Hasselby Vallingby Kungsholmen Norrmalm Ostermalm Rinkeby Kista Skarholmen Skarpnack Sodermalm Spanga Tensta 59 275 18 004166666667 Koordinaten 59 17 N 18 0 O Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Alvsjo amp oldid 191178754, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele